Posts tagged ‘nicolas jaar’

30/05/2012

sachma gehts noch?

von Rudolph Beuys

langsam hab ich das gefühl das sich die crew vom berlin festival doch ein wenig schuldig fühlt. womit haben wir so ein line up verdient, irgendwas haben die doch ausgfressen, das die es so gut mti uns meinen.
das line up des kommenden festivals hat gerade wieder neue bestätigungen erfahren die definitiv meine headliner sind.

read more »

18/01/2012

nicos first strike

von Rudolph Beuys

read more »

10/06/2011

klick klack kluck

von Rudolph Beuys

klick
am samstag feiert die get deep crew ihr zweijähriges. wie hier bereits besprochen, zeichnen sich ihre parties durch ein feingefühl im booking und ausrichtung aus, dass man in ihnen wahre liebhaber und kenner sehen kann.

daher haben sie es sich nicht nehmen lassen, zum jubiläum fast ganz an den anfang elektronischer tanzmusik zu gehen.

daniel wang hat sich auch in berlin schon eine kleine präsenz aufgebaut, dabei ist der gebürtige taiwanese bereits in chicago tüchtig gewesen. nach einer übersiedlung nach new york konnte er seine eher retrogewandten vorlieben mit morgan geist teilen, seinerseits eckpfeiler der neueren new york-, aber vor allem house-geschichte. ob solo oder zusammen mit darshan jesrani als metro area, geist hat den nuller jahren contra der unterkühlten minimal welle einen wärmeren anstrich verliehen.

wang und geist werden zusammen mit massimiliano pagliara den mainfloor bespielen während draußen trust (/w brandt of brandtbrauer frick – fame) die tropischeren gefilde der aktuellen housebewegung erforschen.

klack
weiter geht es am sonntag. die nähe zum karneval der kulturen haben sich der horst und die hard wax crew nich nehmen lassen und laden alle feierwütigen bass-addicts ans hallesche ufer um mit pete, fiedel, peverelist, shed und shakelton der basskultur zu fröhnen.

besonderes schmankerl wird das set von mark ernestus mit tikiman, die herren haben ja schon auf diversen rhythm & sound und round one – five veröffentlichungen zusammen gewerkelt.ernestus ist zusammen mit moritz von oswald als basic channel und rhythm & sound eine institution im ausloten der grenzen berliner elektrokultur.
paul st. hilaire aka tikiman dürfte dem geneigten basshörer u.a. von einigen modeselektor veröffentlichungen bekannt sein bzw. seinen gastauftritten bei deren konzerten.
15 uhr gehts los, umsonst und draußen, mit barbecue

kluck
verlängertes wochenende juche!
die renate oben ohne events sind ja bereits legendär, auf wechselnden locations haben sich die wilden jünger bereits ausgiebig ausgetobt. aber kurz bevor der sommer richtig losgeht bringen sie  ein event/booking an den start, das weit über die grenzen berlins, ja europas für furore sorgt.

mit der oben ohne ausgabe am kommenden montag wird sich hauptsächlich dem wolf+lamb universum gewidmet.

neben slow hands, tanner ross, soul clap und wolf+lamb selbst, sowie eine band show von nicolas jaar. das geht runter wie öl, um das dabeisein zu sichern solltet ihr den vorverkauf in der renate nutzen, täglich ab 18 uhr.

22/03/2011

busy bpitch bunch

von Rudolph Beuys

gestern erschien die remix cd zu ellen alliens letztem album „dust“.
neben der bereits weitverbreiteten flashy flashy-version von nicolas jaar gibt es bearbeitungen von bodycode, john roberts, munk u.v.m.

aber das heißt ja nich das frl. fraatz in der letzten zeit untätig war.

die neueste label „werkschau“ wurde von ellen kompiliert und enthält ihr „the kiss“, wozu es auch ein video gibt.
alle anderen tracks gibt es als 2:30 teaser auf soundcloud.
wobei es „hiddensee“ von sascha funke auch als download auf official.fm zu haben gibt. und wer es noch nich kennt, eben auf dieser seite gibt es auch noch zwei zwar nicht gerade aktuelle sets des herrn, aber dadurch nicht minder hörenswerte (sonar2009 + fabric promo mix).

ebenfalls auf der werkschau findet sich ein track vom leider (charles cooper starb 2009) nur noch ein-mann-projekt telefon tel aviv. joshua eustis arbeitet angeblich an neuem material, der track von der werkschau „the sky is black“ ist bereits vier jahre alt, wurde aber bisher nicht released.

ansonsten dürfen wir uns schon riesig auf die walpurgisnacht freuen, denn dann gibt es wieder ein label showcase im watergate, neben dj-sets von ellen allien, sascha funke, kiki, chaim und dance disorder, werden gleich drei live acts an den start gehen, hercules and love affair chanteuse aerea negrot, thomas müller und labelneuzugang skinnerbox.
deren feuertaufe steht in form einer im mai erscheinenden 12″ namens „anapol“ an. dem digitalen release wird ein „Illustrated Blowjob-Guide For Intermediates“ beiliegen, alles klar?

25/01/2011

wochenschau kw4

von Rudolph Beuys

diese woche wollen wir gar nicht ins weite aufgeblasene milieu vorstoßen. und halten es lieber etwas kleiner und intimer.
bei den folgenden ausgehtipps haben wir auf eine gewisse homogenität geachtet, so dass jeder abend dieser auflistung einen bezug zu den anderen hat.

read more »

22/12/2010

happy new jaar

von Rudolph Beuys

war vorhin grad in der buchbox und hab mir den neuen me. und die neue groove gezogen.

da hatte ich auf einmal meine erinnerung wieder.

der vergangene freitag war die reinste odyssee für mich, eigentlich nichts neues, aber dieses mal im positivsten sinne.

die odyssee endete zwar mit zwei stunden schlafen in der m10 aber das kennt man ja.

davor war ich im arenaclub auf der wolf+lamb party.

nach ewigen anstehen an der gästeliste (danke ulli) hab ich sofort in voller montur den floor geentert und ihn auch nicht mehr verlassen.

jaar spielte bereits und das was ich von seinen sets bisher kannte wurde weit übertroffen.

nico hat auf seinem label clown and sunset gerade die compilation inés rausgebracht. alle künstler des labels sind vertreten, auf der homepage gibt es von jedem sets zum anhören die die jeweilige musiklaische sozialisation und verortung von nico, nikita und soul beschreiben.

ende januar erscheint dann endlich nicos album.