Posts tagged ‘oskar offermann’

15/05/2014

Hoch sollen sie jäcken!

von raver_rave

hijackin

Sie jäcken hoch! Thank god! Gäbe es Hijackin nicht, müsste man sie erfinden. Immer nur in der Panorama Bar rumhängen, wird auch auf Dauer alt. Und wo trifft man sonst noch auf solch liebevoll kuratierte Line-Ups für House-Liebhaber? Eben da: Hijackin im guten, alten Butzke. Hier spielt die Musik.

read more »

Advertisements
11/01/2013

doppelt hält besser

von Rudolph Beuys

im prince charles wartet der freitag ja immer mit einem doppelfeature auf, da sich ja seit geraumer zeit die sweat lodgen t-room sessions dort eingenistet haben.
eintritt is natürlich frei und mit k alexi hat man sich ein schwergewicht de rinternationalen hous eszen eins boot geholt, der bereits vor ein paar monaten shcon zu gast bei deep fried war. dazu gesellt sich auch noch quarion, seines zeichens bei retreat beheimatet, einer unserer liebsten berlinschen house-bastionen.
einen unser eigenen ehemaligen gäste bei beatrausch.fm darf man auch begrüßen, oskar offermann nutze ja die gelegenhei tbei uns im studio seine musikalischen sozialisation nachzuzeichnen und einen podcast zu streuen di eauch beide noch nachzuhören sind. hier.
oskar is heut auch im prince charles, den er sich ja langsam aber sicher zum neuen heim gemacht hat, fand doch die letzte white labelnacht und die weisse hasen neujahrsafterhour dort statt.

wer clever is bleibt noch ein wenig und spart sich dne eintritt für die anschließende party um 12 , ansonsten verlosen wir noch 2×2 gästelistenplätze.

ab 24 uhr heißt es nämlich standART and Pool´s.
dazu hat man extra ne funktion one angemietet um den acts genau das zu bieten was ihre musik auch verdient, ne richtig fette anlage eben.
das line up ist äußerst gelungen und hat mit dem live act von bruno pronsato ein extra sahnehäubchen mit schokostreußel und kirsche aufgesetzt bekommen.

hier das komplette line up:
Bruno Pronsato (live) (THESONGSAYS, PERLON)
Cesare vs Disorder (SERIALISM, VAKANT)
Vadim Svoboda (MAKESENSE, DOUBLE R)
Onirik (SERIALISM)
Anthony Constans (SERIALISM)

gästeliste via win(ed)beatrausch.com mit dem betreff PRINCEPOOL

29/11/2012

tage des donners

von Rudolph Beuys

5 gute gründe diesen donnerstag so richtig zu genießen…

read more »

15/11/2012

fragestunde die fünfte…

von beatoerend

do pilots still dream of flying? diese frage stellt Oskar Offermann mit seiner ersten LP auf dem label WHITE Records, das er zusammen mit Adam Zawadzki 2005 gegründet hat. geschmackvoll arrangierter deep house – träumerisch, aber auch packend beschreibt offermanns erste LP ganz gut. fürs wohnzimmer geeignet, funktionieren seine tracks genauso auf dem dancefloor. überzeugt euch selbst und hört HIER rein.

umso mehr freuen wir uns auf heute abend. zu seinem ersten album, der Labelarbeit bei WHITE und seinem lieblingsessen steht uns Oskar Offermann heute abend 19h rede und antwort in der beatrausch.fm ausgabe #005 mit beatoerend auf radio alex.

07/11/2012

open letter – die wochenschau

von Rudolph Beuys

liebe xxxx, ich hatte leider keine zeit dir zu antworten, ich hoffe meine antwort kommt nicht zu spät ; )

wie lang bleibt deine schwelle denn?

read more »

09/10/2012

vater von william und harry

von Rudolph Beuys

das dieswöchige programm des am moritzplatz gelegenen bar-etablissments lässt keine wünsche offen.

am donnerstag finden sich MUSK ein. von denen man jetzt nich so viel weiß, nur dass sie bei LGDZ – laser ghetto disco zone veröffentlichen, exklusiv im shop von innervisions zu haben sind und scheinbar aus berlin kommen.
anhand der 5 soundcloud freunde lässt sich vielleicht erahnen wer dahinter steckt, oder auch nicht.

read more »

12/07/2012

O O aufn melt

von Rudolph Beuys

ich hatte heute noch die gelegenheit oskar offermann abzupassen.

read more »

21/03/2012

part of the midweek never dies

von Rudolph Beuys

der mittwoch frohlockt ja mit einer menge partyreihen, hier die drei innovativsten und bedeutensten, alle andern brühen nur die lauwarme suppe vom wochenende erneut auf.

der meet:woch hat ja schon eine  jahre lange tradition im watergate, diese woche kehrt das sub label von diynamic ein, 2diy4 stellt seine hauptprotagonisten vor und darf sich auf dem waterfloor dem geneigten watergate besucher präsentieren.

thyladomid ist aber auch auf diynamic zu hause und sowie bei off recordings. so durfte charles bereits im januar die diynamic radio show hosten und im februar den off recordings podcast, beides auf seiner soundcloud page nachzuhören.
verstärkung bekommt er von adriatique, gemeinsam haben sie bereits an einigen tracks gearbeitet. komplettieren wird das ganze liem der auch als resident im ego zugange ist.

ein stückchen weiter die skalitzer entlang ist man dann auch schon am farbfernseher. der ist ja bereits ebenso berühmt berüchtigt für seine mittwochsveranstaltungen, bei denen schon fast die komplette w+l crw am start war oder auch smallville und uncanny valley. die leute verstehen also was von ihrem bookinghandwerk. so darf von zeit zu zeit auch soundstream nächte hosten, so wie auch diesen mittwoch. soundstream gehört zum näheren dunstkreis des ostgut imperiums und veröffenticht u.a. als soundhack und gemeinsam mit errorsmith als smith n hack. daher darf man auch darauf gespannt sein wen er sich als special guest eingeladen hat.

verlassen wir nun kreuzberg und bewegen uns gen norden richtung mitte, genauer gesagt direkt an den monbijoupark.
dort befindet sich ja das flamingo das seit ner weile die ex-nbi mittwochs-partyinstitution shade (formerly known as berlin hilton) beherbergt.
die gay partyreihe ist natürlich offen für alle feierwütigen ob männlich oder weiblich. und wenn man sich so schicke laien-djs eingeladen hat wie den filmemacher bruce labruce und joel gibb von den hidden cameras(foto) der mich bereits solo auf dem michelberger festival überzeugt hat.
versprochen wird ganz viel pop, es wird also bestimmt emotional mit vielen tollen aha- und erinnerungsmomenten.

tags darauf ruft wieder der farbfernseher, wenn bei der mood selectas reihe red rackem und richard zepezauer den abend gestalten und von house, soul, funk und disco so einiges auf den teller haben. also keine experimente hier, sondern anlaufstelle nummer eins.

nummer zwei wäre das cookies wo sich die white heads oskar & edward die platten reichen um das umgestaltete cookies zu bespaßen.

man kann natürlich auch zu acid pauli in kater, wobei das ja nichts besonderes mehr ist auf einem donnerstag. reizen tut da nur der gute zweck, da von den geforderten 8 eur 2 an ein hilfprojekt in afrika gehen, gefördert durch viva con agua, bewirkt bestimmt mehr als sich nen kony12 action pack zu leasen.

23/02/2012

nights in white satin

von Rudolph Beuys

wir haben ja schon anlässlich der letzten smallville feierei einen hinweis auf die nächste white offensive gebracht.

nun ist es aber endlich soweit, diesen freitag heißt es im arenaclub WHITE.
main men oskar offermann und edward sind am start, sowie tristen und jason & the gentle people, dazu gesellt sich noch moomin.
also alle da, keiner fehlt.

white ist ja auch so eine stetig wachsende sache geworden. die macher hielten konsequent an idealen und konzept fest, so dass sich über die jahre eine wahre community um white bilden konnte.

derweil wird auch schon das 5jährige bestritten. den zahn der zeit kann man daher sehr gut an der faces serie nachvollziehen, am besten natürlich am offermann selbst, links 2008 und rechts 2012 auf der aktuellen split mit homie julius steinhoff von smallville.

das white aber immer noch vor allem eine liebhaber und kenner sache ist, zeigt auch der vorfall zwischen oskar offermann und philip sherburne. oskar hatte dem alten haudegen eine promomessage zukommen lassen voraufhin sich sherburne lautstark via web2.0 portal echauffierte. hoffentlich hat ihm jemand mal gesteckt wen er da versucht hat zu diffamieren und was er sich da eigentlich hat entgehen lassen.

dem vorletzten release kam sogar eine sehr edle huldigung zuteil, the29nov films sidn ja bereits aus print und internet dafür bekannt techno und house tracks mittels alten filmen und videos zu untermalen. so auch white0124, messia´s – hometrainer.

wir verlosen 2×2 gästelistenplätze für die white party im arenaclub am freitag. bitte mail an win /at/ beatrausch.com betreff  „white meat“

15/02/2012

die macht was sie will…

von Rudolph Beuys

…die uschi. ob im blank oder suicide, inner loftus hall auch. das line up das sie um sich scarrt ist immer eine wonne.

read more »