Posts tagged ‘phon.o’

26/03/2016

5 jahre O*RS – time to party

von Rudolph Beuys

auch wenn die offiziellen geburtstagsfestivitaeten bereits vor einigen tagen in leipzig abgehalten wurden  (beweismaterial via fcbk) laesst es sich die O*RS crew nicht nehmen in ihren berliner lieblingsschuppen einzug zu halten und dem berliner feiervolk the full O*RS effect zu liefern.

ors 5 years

wir verlosen 2×2 gaestelistenplaetze…

read more »

Advertisements
09/08/2013

das große ganze…

von Rudolph Beuys

gibts mal wieder nicht, wer in berlin lebt und feiert, muss sich schon entscheiden. alles kann man nun mal nicht haben. das beweisst mal wieder freitag, der 9te august.

XXX

exquisite berlin haelt mit der WE STILL KILL THE OLD WAY party im kosmonaut einzug, mit u.a. JAKE THE RAPPE, SASSE, DEMIR & SEYMEN und natuerlich dem equisite-eigenem vorzeige-act FICKKISSEN
wsktow
wir duerfen noch 1×2 gaesteliste verkloppen, mit dem betreff WSKTOW

XXX

nicht unweit des kosmonaut befindet sich ja unser lieblingsclub. der hat mal wieder seit langer langer weile DEEP FRIED im haus.
mit der 18ten ausgabe geht man auch in die volljaehrigkeit und wittes hat sich ma wieder auf aktuelle stroemungen im haus konzentriert.

waren bisher schon spider, amir alexander und hakim murphy zu gast, darf nun der vierte des VANGUARD SOUND kollektivs sein berlin debut bestreiten. CHRIS MITCHELL kommt aus florida eingeflogen um gleichzeitig das release auf STOJCHEs argumento label zu feiern. STOJCHE selbst ist auch vertreten, also ein kleines get together.

highlight des abends wird allerdings der fuhrpark von PERSEUS TRAX, der so einiges geschuetz auf den MBF foor karrt. addicts, nerds und headz werden an diesem line-up ihre ware freude haben, alle die nur arschwackeln wollen gehen mit einem besuch im blank auf jeden fall auf nummer sicher.
wir verlosen auch hier 1×2 gaesteliste mit dem betreff DPFRD

XXX

folgt man dann den s-bahn schienen gen westen landet man ja ohne umwege direkt vorm suicide circus. dort hisst immer noch das KRAKE FESTIVAL seine flagge. definitiv einer der interessantesten tage des festivals. 15 eur eintritt sind auch voll ok fuer techno von DASHA RUSH und BILL YOUNGMAN oder bass-inspirierte sets von UNTOLD und PHON.O. visuals gibts von the29nov. klasse sache.

das festival laeuft dann auch noch bis sonntag, yeah.

XXX

ueberquert man dann die beiden bruecken (warschauer/oberbaum) steht man auch schon vor dem wassertor. hier haelt HEIDI mal wieder ihren JACKATHON ab, mit dem sie ja schon fast in jeder party-metropole halt gemacht hat.
jackathon
diesen freitag also mal wieder im watergate, mit MARC HOULE live, heidi selbst und MIKE SHANNON auf dem mainfloor.

unten gehts dann bissel gemueticher zu werke. mit MAGDALENA ist besuch aus dem hamburger EGO gebucht. außerdem gibts ein LIFE & DEATH mini-showcase. label-head DJ TENNIS darf an die teller sowie eine LIVE-performance von unseren liebsten schmusi-soul-house-posterboys PILLOW TALK. beim crew love happening in der else sind sie ja nur kurz in erscheinung getreten, jetzt also endlich mal wieder ein komplettes set.

wir verlosen 1×2 gaesteliste mit dem betreff PLLWTLK

XXX

wer sich schon ab dem fruehen abend vergnuegen moechte, dem sei doch der weg in den PRINCE CHARLES ans herz gelegt. ab 20 uhr oeffnen sich dort naemlich zur GRECO-ROMAN „we make colourful music because we dance in the dark“ launch party, die pforten.
teed
gelockt wird mit einem JAMAICAN BBQ, aber wer fressen kann muss auch tanzen.
greco roman co-head FULL NELSON spielt auf, BARON CASTLE darf ein set streuen, und das natuerlich unter dem banner des GRECO ROMAN SOUNDSYSTEMs.

aber das kann man ja oefter haben, viel spannender wird das das dj-set von ROOSEVELT, der ja in letzter zeit mit seinem live-set up viele verschreckt hat, zu dreamy, zu indie. bei den dj-sets kann man sich aber sicher sein, dass es recht gut holzt.

so auch bei TEED aka TOTALLY ENORMOUS EXTINCT DINOSAURS, der ebenfalls mit einem dj-set aufwarten wird.

wir verlosen 2×2 gaesteliste mit dem betreff BOB MARLEY.

XXX

alle betreffe bitte via mail an win(ed)beatrausch.com. rechtsweg ausgeschlossen und wer mehrfach teilnimmt fliegt raus.

viel glueck

11/07/2012

vom mainstream beraubt – melt 2012

von Rudolph Beuys

das melt festival tritt ja dieses jahr ein wenig auf leiseren sohlen als bisher. Einen großen headliner à la oasis oder björk sucht man vergebens.
die größten (im popkulturellen sinne) namen sind dann wohl eher lana del rey oder gossip, vielleicht noch bloc party. es scheint als würde sich das melt auf seinen lorbeeren ausruhen und die erwirtschaftete kohle ins berlin festival stecken, dass wartet ja dieses jahr mit einem line up auf, dass es so in berlin nun wirklich noch nicht gab.
damit bestätigt das berlin festival einmal mehr seine berechtigung, ob nun als teil der berlin music week, während der auch unsere freunde von onebeat ein showcase im gretchen haben, oder nicht. das berlin festival hat sich trotz einiger einbußen (soundquali, sicherheitskonzept) prächtig entwickelt.
wir verlosen übrigens immer noch tickets (einfach mail an bekannte adresse mit dem betreff BÄRSERKER), fürs berlin festivla jetzt, ne.

read more »

27/06/2012

midweek madness

von Rudolph Beuys

der heutige mittwoch setzt mal wieder maßstäbe.

life  & death fallen in den club der visionäre ein und präsentieren sich selbst und befreundete berliner künstler in einem showcase der bereits 14 uhr anfängt und vorraussichtlich bis in die frühen morgenstunden läuft.
mano le tough durfte ja nun schon mehr als einmal in der panoramabar spielen und feiert zusammen mit the drifter auch mal gerne in der loftus hall, mit ihrer gemeinsamen partyreihe passion beat.

read more »

08/06/2012

special rmdkf mixtape madness

von Rudolph Beuys

anlässlich des heute im wysiwyg losgetretenen reisen macht den kopf frei wochenendes, hier eine kleine kollektion an mixsets die frisch oder schon bissel länger im netz kursieren.

rausgepickt hab ich mir natürlich nur die rosinen…

read more »

07/06/2012

im keller asseln

von Rudolph Beuys

wie ne keller assel funktioniert auch die art und weise wie phon.o, jetzt aus berlin, früher aus thüringen, mit seiner karriere umgeht. relativ unfreiwillig treibt ihn seine musikalische entwicklung von nische zu nische. und das nicht minder erfolgreich, aktuelle station ist ja das leicht verkopfte 50weapons label von modeselektor.

read more »

25/05/2012

schwarzer felsen

von beatoerend

also diesen samstag gibt sich phon.o die ehre im price charles und feiert sein neuesten release „black boulder“ auf modeselektors label 50waepons. bereits 1998 hat phon.o begonnen musik selbst zu produzieren – bekannt wurde er dann mit der ep „ready or not“ auf boysnoize rec. im jahre 2008. die damals noch unkonventionelle mischung aus hiphop, booty und dreckigem techno spiegelt sich auf seinen neusten releases nicht mehr wieder.

read more »

14/04/2012

revolution action

von Rudolph Beuys

ein jahr mehr auf den buckel als exquisite berlin hat die veranstaltungsreihe revolution no 5, seiner zeit von den sick girls initiiert um den aufkommenden bass-gewächsen des uks eine plattform in bln zu bieten.

read more »

23/02/2012

lachend in die kreissäge

von Rudolph Beuys

ich glaub so hässlich war der megahorst noch nie.

samstag is ma wieder killekill im horst zu krzbrg, geile sache. vor allem wenn neben stannis wie warren d und mr killekill-himself dj flush auch moch zwei acts am start sind, die sich vor internationaler reputation gar nich retten können. sehr gepflegtes line up, gratulation.

gemeint ist zum einen phon.o, den herren aus quedlinburg haben wir hier ja schon öfter empfohlen. dachte man die zusammenarbeit mit chris de luca auf shitkatapult und boys noize wäre schon das highlight seiner karriere gewesen, kristallisierte sich erst in letzter zeit die versiertheit des phon.o´s in den releases für 50weapons heraus. und da er sich sehr wohl auf dem mdslktr imprint fült, dropped er bis zum sommer noch sein neues album, das dritte solo werk und das erste nach über 7 jahren.

außerdem darf man sich auf einwiedersehen mit cristian vogel freuen, der chilene und momentan in barcelona lebende dj/producer brachte sein erstes release bereits anfang der 90iger raus. seit dem hatte er veröffentlichungen auf warp, mille plateaux, shitkatapult oder auch tresor. machte remixe für radiohead und maximo park und steuerte sogar einen großen teil an sounds und tracks dem soundtrack zu enter the void von gaspar noe bei.

wir verlosen 2×2 gästelistenplätze für den megahorst via mail an win /at/ beatrausch.com mit dem betreff „kein pardon“. gewinner werden samstag abend benachrichtigt.

22/02/2012

what do we have here

von Rudolph Beuys

ich will mal kurz nen überblick über diese beiden hauptwochenendstage geben, freitag und sonnabend sind gemeint. muss das ma kurz ordnen damit ich im nachhinein nochma einzeln auf die sachen eingehen kann.
also freitag haben wir
pet shop bears /w justus köhncke + alexis taylor at berghain kantine
love techno – hate germany /w rampue at about blank (3×2 gl)
white label night /w moomin, jason & gentle people, oskar offermann, edward at arenaclub (2×2 gl)
ambivalent /w foool(live), marius krickow (dj) at prince charles

samstag dann definitiv
stattbad, mit greco roman
killekill megahorst /w phon.o, cristian vogel at horst krzbrg (2×2 gl)
janz klar im internet