Posts tagged ‘pilocka krach’

11/01/2012

ich dreh am rad

von Rudolph Beuys

2×2 gästeliste, details siehe unten

der butzke is sich auch für nichts zu schade, jetzt belegt der sogar noch den samstag mit ner eigenen veranstaltung.

na gut, wenn es dabei so bunt und lustig zu geht wie diesen samstag zu erwarten, dreh ich auch mit.

das wichtigste zu erst, es gibt was zu gewinnen, ja jetzt nich nur die 2×2 gästeliste die wir raushauen, nein, sondern auch noch auf der party selber, peter bond style.

read more »

24/08/2011

deine mutter…

von Rudolph Beuys

…will gar nich wissen was du womöglich samstag abend im horst erleben wirst.

die kriegt schlaflose nächte, alleine schon vom anblick der dort rumkrauchenden gestalten.

hgich.T sind wieder in der stadt. die paten des schlechten geschmacks wurden vom horst gebeten uns so richtig anzuwidern, dat könn die auch echt gut.

um aber diesem unglaublich ungehobelten haufen etwas zu neutralisieren wird es vorher und nachher plattenunterhaltung von pilocka krach und grizzly geben, yeah.
man kann ja auch einfach kurz rausgehen.

für alle standhaften gibt es 2×2 GL via comment on blog.

10/03/2011

butzkeramadamadingdong

von Rudolph Beuys

Berlin Germany Old Europe

das nenn ich ma ne ortsangabe.

ick glob bereits zum dritten mal erfreut uns das butzke mit einer überaus umfangreichen glücklichstellung.

neben wirklich astreinen plattendrehern wie sven dohse, der dirt crew und nicht zu vergessen acid pauli (grad mit neuer platte als console am start; ach ja, checkt ma das set vom bar-closing, falls unbekannt) u.v.m. wurden auch zwei live acts gebucht die vom namen her so einiges versprechen, und noch mehr.

pilocka krach hat das wohlige gefühl welches man vom spreeufer kennt schon auf den größten floor gebracht, da wird sie es mit dem ritter also locker aufnehmen.

außerdem spielen schulz & söhne als the oakwoods auf. was man jetzt darunter verstehen darf wees ick nu auch nich, aber wird schon…

und als wenn das noch nich genug wäre gibt es noch lecker schwarzlicht THEATER, darum heißt der ganze spass auch so. genaugenommen: A GLOWING STORY, der presstext sagt „Modernen Neontanz und klassisches Schwarzlichttheater zusammengekocht, mit einem Schuß Surrealismus abgeschmeckt und einmal ordentlich verspielt. Herausgekommen ist eine fluoreszierende Reise über den Regenbogen. „…ja, sagt er.

achja, der flyer is von ICFF, alles klar?

also schnell den presale rocken oder hier comment abgeben, der ritter streut 2×2 listenplätze. heidewitzka!