Posts tagged ‘red rackem’

17/01/2013

bis der moritz platzt

von Rudolph Beuys

oh man oh man oh man, was soll das morgen abend nur wieder werden. entlang der linie u8 erstrecken sich ja so einige clubs, ob nun zmf, golden gate, brunnen70, sage, und und und. ganz nah beieinander liegen dann auch noch der prince charles und ritter butzke, passen ja namentlich recht gut zusammen, stehen aber beide fuer ganz grundlegend verschiedene seiten der berliner feierkultur. ist der eine noch aus dem untergrund heraus entstanden und wurde in die legalitaet getrieben, steht der andere fuer das berlin, das von außen geformt wird.

im prince charles findet mal wieder eine soulmates party statt, also ein freundliches zusammentreffen von leuten, die sich lieber mit diggen beschaefitgen als sich fuer das naechste set die beatport house charts runterzuladen.


schoppen wittes steht in berlin fuer einen eher oldschool lanzierten house-stil und versucht dies auch durch seine partyreihen (u.a. deep fried)  zu verdeutlichen und vor allem zu foerden. gerade in zeiten von edm, wo quasi in jedem club „electro“ laueft, ist es wichtig, den leuten zu zeigen wo dass alles herkommt, wie house musik sein kann und auch am schoensten ist.
daher finden sich diesen freitag im prince charles neben wittes auch red rackem und iron curtis ein, letzterer gehoert ja zum festen stamm der sweat lodge crew, sowie wohl einer Der housebastionen in berlin, retreat. also nicht von schlechten eltern der herr. stargast, wenn man das so sagen kann ist der newcomer aus der mutterstadt chicago namens amir alexander, der auch keine acid reminizenz auslässt.


wer also die tiefe und realness an house liebt, kann sich gerne am freitag im charles wiederfinden.

wir verlosen 2×2 gaesteliste via win(ed)beatrausch.com mit dem betreff HOUSE WAS MY FIRST LOVE“

XXX

etwas plagiativer geht es da im butzke her, der wanderzirkus haelt einzug und muesste, wenn es neben club-, label- und was weiß ich was-polls auch crew/veranstalter/party polls geben wuerde, da wahrscheinlich ganz oben stehen.

die 3000° crew hat sich mit label booking festival und parties so in das hirn gebrannt, dass man sie da schlecht wieder rausbekommt. weit ueber die grenzen des eigenen bundeslandes haelt der wanderzirkus einzug in so einige clubs.
der letzte im ritter butzke gehoerte vor ort und im butzke selbst, zu den besten veranstaltungen der letzten drei jahre. der andrang war so enorm, dass man dieses jahr sich fast nur auf den vorverkauf konzentriert hat und eine bessere abfertigung der massen verspricht.

20 € kostet der spass, dafuer geht es aber auch von freitag bis sonntag, und es wird eine menge geboten, neben dem eigenen kuenstlerstamm a la kombinat 100 LIVE, mollono bass LIVE mit asa avante natuerlich, dolph Live der ja selbst schon bei beatrausch.fm in der sendung war, the glitz, dreher & smart, nils nilson, german lachs und kollektiv ost, sind natuerlich eine menge an freunde geladen.

aus hamburg wird rich vom dorf anreisen, der auch ein langer begleiter von beatrausch ist und vor 7 jahren auf unser ersten party ueberhaupt gespielt hat. seit neuestem gehoert er auch zum booking stamm von kiddaz.fm und hat nach langjaehriger arbeit fuer diverse netlabels den weg in den physischen markt gefunden. das ging quasi hand in hand mit der optimierung seines sounds, hatte rich sich lange zeit an dub und den verschiedensten symbiosen mit techno abgearbeitet, wollte er vor 2-3 jahren wieder etwas funktionaler in erscheinung treten und ist nicht nur auf den beatfreak parties hier in berlin ein garant fuer lauschige 2-3 stuendchen. in hamburg tobt er sich fleißigst bei gans oder kranich und alles ist so viel schoener am wochenende aus.

neben live acts und djs spielen natuerlich wieder eine ganze menge an bands, damit es auch mehr einem indoor festival entspricht, aber damit nicht genug, fuer das visuelle wird natuerlich auch gesorgt sein.

diesbezueglich sind wir sehr froh euch die partizipation des wide scope experimental kollektivs zu verkuenden. vj chuuu ist naemlich zugegen und laesst es sich natuerlich nicht nehmen noch einen teil der wse crew mitzuschleppen. denen sind ja die raeumlichkeiten des butzkes gar nicht unbekannt, haben sie auf dem beatrausch DISKONTKUNST floor ja bereits auf der von symbiont music initiierten rebel without a cause gespielt und dabei so einige raver schaedel mit ihren experimentellen noise entwuerfen nahezu gesprengt, zerberstet und durchbohrt, herrlich.

wir verlosen auch fuer den wanderzirkus 2×2 listenplaetze.
mail an win(ed)beatrausch.com mit eurem lieblings 3000° kuenstler im betreff.

24/08/2012

ganzheitliche genre erfahrung

von Rudolph Beuys

das about blank kümmert sich ja gerne auch mal von freitag bis sonntag um seine besucher.

heute abend spielen u.a. dreher & smart von 3000grad eines ihrer in letzter zeit doch recht rar gewordenen live sets, sollte man nicht missen.

read more »

06/07/2012

ja is denn heut schon…

von Rudolph Beuys


woody feiert geburtstag.

samstag, in der heidestrasse nahe ostbahnhof. als gäste kommen schoppen witte,s marc schneider und red rack´em sowie radio slave und vadim svodboda.

letzterer ist be dem label von masomenos untergekommen und spielt fleißig seine livesets, wie auch zu dieser gelegenheit.

das geburtstagskind soll selber auch noch ran, das kann ja was werden.

woody ist seit 92 fester bestandteil der berliner clubkultur, ob mit eigenen partyreihen wie klub berlin oder electronic waves als veranstalter, oder resident im planet, der dann zum e-werk mutierte. seit 2000 führt er sein label fumakilla.

sien größter hit war wahrscheinlich der remix von kissograms, „if i had known this before“

wir verlosen 2×2 gästeliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem geräusch von woody woodpecker in lautschrift, oder so ähnlich zumindest.

21/03/2012

part of the midweek never dies

von Rudolph Beuys

der mittwoch frohlockt ja mit einer menge partyreihen, hier die drei innovativsten und bedeutensten, alle andern brühen nur die lauwarme suppe vom wochenende erneut auf.

der meet:woch hat ja schon eine  jahre lange tradition im watergate, diese woche kehrt das sub label von diynamic ein, 2diy4 stellt seine hauptprotagonisten vor und darf sich auf dem waterfloor dem geneigten watergate besucher präsentieren.

thyladomid ist aber auch auf diynamic zu hause und sowie bei off recordings. so durfte charles bereits im januar die diynamic radio show hosten und im februar den off recordings podcast, beides auf seiner soundcloud page nachzuhören.
verstärkung bekommt er von adriatique, gemeinsam haben sie bereits an einigen tracks gearbeitet. komplettieren wird das ganze liem der auch als resident im ego zugange ist.

ein stückchen weiter die skalitzer entlang ist man dann auch schon am farbfernseher. der ist ja bereits ebenso berühmt berüchtigt für seine mittwochsveranstaltungen, bei denen schon fast die komplette w+l crw am start war oder auch smallville und uncanny valley. die leute verstehen also was von ihrem bookinghandwerk. so darf von zeit zu zeit auch soundstream nächte hosten, so wie auch diesen mittwoch. soundstream gehört zum näheren dunstkreis des ostgut imperiums und veröffenticht u.a. als soundhack und gemeinsam mit errorsmith als smith n hack. daher darf man auch darauf gespannt sein wen er sich als special guest eingeladen hat.

verlassen wir nun kreuzberg und bewegen uns gen norden richtung mitte, genauer gesagt direkt an den monbijoupark.
dort befindet sich ja das flamingo das seit ner weile die ex-nbi mittwochs-partyinstitution shade (formerly known as berlin hilton) beherbergt.
die gay partyreihe ist natürlich offen für alle feierwütigen ob männlich oder weiblich. und wenn man sich so schicke laien-djs eingeladen hat wie den filmemacher bruce labruce und joel gibb von den hidden cameras(foto) der mich bereits solo auf dem michelberger festival überzeugt hat.
versprochen wird ganz viel pop, es wird also bestimmt emotional mit vielen tollen aha- und erinnerungsmomenten.

tags darauf ruft wieder der farbfernseher, wenn bei der mood selectas reihe red rackem und richard zepezauer den abend gestalten und von house, soul, funk und disco so einiges auf den teller haben. also keine experimente hier, sondern anlaufstelle nummer eins.

nummer zwei wäre das cookies wo sich die white heads oskar & edward die platten reichen um das umgestaltete cookies zu bespaßen.

man kann natürlich auch zu acid pauli in kater, wobei das ja nichts besonderes mehr ist auf einem donnerstag. reizen tut da nur der gute zweck, da von den geforderten 8 eur 2 an ein hilfprojekt in afrika gehen, gefördert durch viva con agua, bewirkt bestimmt mehr als sich nen kony12 action pack zu leasen.