Posts tagged ‘remmidemmi’

09/05/2012

wer zu früh kommt…

von Rudolph Beuys

der kann sich ma richtig freuen.

schon zum zweiten male findet nun the early bird im what statt, diesmal besser gelegen da donnerstags, da man da ja nun wirklich früh in sbett muss.
konzept der party nochma für alle vergesslichen, das was sonst zwischen 3-6 in der früh so clubmäßig passiert möge doch bitte schon bereits von 21-2 abgehen.
dazu hat man sich diese woche den fiete feedback von remmidemmi geladen und noch ne hälfte von den playfools.
haben also definitiv schonmal ordentlich rambazamba auf lager um die alten säcke, für die die party ja nun mal ist, ordentlich durchzukloppen.

read more »

13/04/2012

birds flying high

von Rudolph Beuys

wer kennt es nicht, die lieblingssoap ist zu ende, der abwasch gemacht und di verabredung für die nacht steht auch schon, wobei nahct untertrieben ist, in der regel findet man ja sowieso erst um 1e 2e den weg in den club, wo man dann frühestens um 3 auch auf der tanzfläche steht. da mit fortschreitendem alter der biorhythmus aber auf sparflamme tickt, ist dann meist auch schon gegen 4e 5e feierabend und die nächsten zwie tag eim eimer, denn auch ohne koks alkohol und nacktes fleisch hat man ein schädel. ja man wird alt und berlin scheint fürs alter nicht die nötigen feierqualitäten zu haben. after work im felix oder matrix, ja ne is klar.

read more »

13/10/2011

yeah your mother

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 1×2 Gästeliste via comment untendrunter!

die 100 allerschönsten djs der stadt, das is doch ma ein anständiger party-claim.
ich mein, wie viele girls and boys verbringen nächte damit zu, die ugliesten deejays rumzukriegen und dem kick für den augenblick hinterher zu jagen und dank remmidemmi und mit vergnügen hat man jetzt die mgkt. sich gleich aus 100 einen raus zusuchen und das sind auch noch die allerschönsten.

das ganze fand ja schonmal statt und war wohl ne mords-gaudi, jeder dj is dazu angehalten wirklich nur einen song zu spielen (was ja für die ganz gut is die eh nich mixen können) und dieser song soll natürlich nach mgkt der absolute killer sein. so hatte sich reznik z.b. letztes mal für tanz den mussolini entschieden und darf dafür dieses mal sogar direkt vor robert görl (of d.a.f.-fame) auflegen. der track hatte sogar den einfluss, dass die veranstalter sich dazu entschieden auch mal daf fürn konzert zu buchen, was ein lied so bewirken kann.

ich würde ja ziemlich schwitzen, dass mir nich irgendeiner den track klaut und „meinen song“ schon vorher spielt, daher is es natürlich clever nichts allzu plakatives zu spielen, oder halt gleich zwei platten mitzunehmen.

angeblich wurde ja letztes mal wirklich jeder track abgefeiert, aber ich habe z.b. gehört das die djane die christopher cross gespielt hat, nur angestarrt wurde.

mike vamp meinte zur songauswahl, man solle lieber nich zu lange überlegen und sich dabei quälen, um sich selber treu zu bleiben und frech dazu. zur frage wie er sich denn auf die strapazen des einen-song-auflegens vorbereite meint er dann auch ganz keck, es einfach so wie david guetta zu halten.

wenn ihr reznik ma wieder mit nem ganzen dj-set erleben wollt, lohnt sich der besuch des watergates am 3. November, da spielt er nämlich wieder mit der ganzen keinemusik bande, jawohl.

hier noch ne kleine auswahl aus den hundert:

REZNIK, MIKE VAMP,siriusmo, torsun, totze trippi (beatsteaks), yaneq (party arty), veltenmeyer (motor fm)Clé, jack tennis, d.i.m., feed, peter power, robert koch, geil wa.