Posts tagged ‘sigha’

20/11/2012

der donnerstag

von Rudolph Beuys

der donnerstag steht eindeutig im zeichen von sounderfahrungen.

read more »

02/11/2012

und sonst so?

von Rudolph Beuys

man muss ja nich jeden scheiß mitmachen, es geht auch anders.

guckt man heute auf auf resident advisor, fällt einem auf, dass die beiden obersten events gar nicht zu den bermudas zählen, sondern einfach events sind, die schon für sich alleine stehen.

read more »

07/03/2012

gut holz will weile haben

von Rudolph Beuys

das about blank strotzt ja nur so vor kreativität, man lässt sich dort immer wieder was anderes einfallen. zum beispiel die about band reihe mit konzerten z.t. unbekannter künstler. aber es gibt auch dinge die im about blank wiederkehren, so sind es zum einen externe veranstalter die immer wieder kommen dürfen, wie z.b. die lthg geschichten. aber auch eigene formate, die entweder schon vor entstehung des clubs als lose partyreihe bestand hatten oder neuere.

so auch die seit letztem jahr bestehende cotton wood party, die auch gerne mal den garten des clubs mit einbezieht. im zweimonatsrhythmus hat man es jetzt schon auf die 8te ausgabe geschafft mit der man gleichzeitig auch dem frühling huldigen will: „cotton wood – the colours of spring“ . das die parties immer unterschiedlichster couleur sind, bewies ja vor allem das line-up, das sich meist dem motto „future bass. techno. house. disco. love. a trip, a journey into sound …“ verschrieb.

und dieses versprechen wird dieses wochnende wieder grandios besiegelt, neben aerea negrot, die live spielen wird, und hier auf dem beatrausch blog immer noch nicht genug zusrpuch erfahren hat, wird auch ny disco connaisseur daniel wang eines seiner eklektischen sets zum besten geben.

für die sparte bass hat man dann auch gleich noch sigha gewinnen können. mit dem label hotflush im nacken kann da ja nichts schief gehen.

besonders freuen darf man sich aber auf eines der raren set svon joakim, der nun nicht wirklich oft nach berlin kommt. zu letzt auf der eigenen release party im prince charles. das letzte album „nothing gold“ verzeichnete den franzmann noch zwischen experimental disco und house anleihen, wobei das naürlich immer noch viel zu eng gefasst wäre.

macht euch selbst ein ohr davon. samstag im about blank.

2×2 gästeliste via mail an win ed beatrausch.com mit dem betreff „seidenspinner“