Posts tagged ‘the gym’

14/11/2013

hijackin´/w ada, jay shepheard, san soda, musk at ritter butzke

von Rudolph Beuys

es ist mal wieder hijackin´time. die letzte ausgabe klingt noch nach, da sind auch schon wieder zwei monate vergangen und somit ist es wieder an der zeit sich im ritter butzke einzufinden um einer der schoensten spielart elektronischer tanzmusik zu froehnen – HOUSE, the one that jack built.

read more »

29/08/2013

do the muscle – the gym release party at xxxx n.n.

von Rudolph Beuys

man koennte faul sein und THE GYM als label von BRANDT BRAUER FRICK verstehen, aber das wuerde dem ganzen nicht gerecht werden.

the gym ist ein konglomerat aus verschiedenen kuenstlern und machern die sich zusammengefunden haben um etwas mehr abwechslung in die triste berliner house-landschaft zu saen. full body workout sozusagen.

um einen kleinen ueberblick ueber dass schaffen der meute und ihre protagonisten zu schaffen, gibt es eine neue label compilation.
am 2.9. kommt MUSCLE TUFF in die laeden.

morgen startet bereits am nachmittag ein kleines showcase im OYE KREUZKOELLN recordstore.

am abend allerdings full impact im XXXX n.n. dafuer gibts natuerlich gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff BURGER.
Brandt Brauer Frick sind bei beiden dates am start, vorab gabs auch schon ihren beitrag zur compilation in ganzer laenge im internet zu hoeren:

06/07/2013

ein festival der liebe – get deep at about blank

von Rudolph Beuys

get deep feiert wieder ausgiebig im :/about blank, dieses mal von samstag nacht bis sonntag ganz ganz spaet.

mit the gym, smallville und uncanny valley hat man sich gleich drei crews ins haus geholt denen man schon oefter auf den get deep festivitaeten begegnet ist. dieses mal nur alles zusammen, und neben CHRISTOPHER RAU, der ja einen teil der berliner enklave des hamburger deep-house imperiums smallville darstellt, jacob korn und albrecht wassersleben von uncanny valley, gibt es auch noch ein sahnehaeubchen, DANIEL WANG komplettiert naemlich das line-up.

also wenn das mal nicht alles garanten fuer ein ausschweifendes unterfangen werden, weiß ich auch nich.

JACOB KORN wird mit einem seiner livesets zu bezaubern wissen, der leicht nerdige dresdner versteht etwas von seinem fach und ist teilweise so soundfetischiert, dass man sich sicher sein kann, dass alles was es zu hoeren gibt von hoechster qualitaet ist. aber es soll ja nicht nur gut klingen, sondern auch in den arsch gehen. dass jacob bei seinen produktionen nie den floor aus den augen verliert, hat schon, sein letztes kollab album bewiesen. es duerfte also aeusserst interessant werden, wie herr korn seine tracks zu einem mischmasch verwurstelt und sie der crowd praesentiert.

aus dem engeren get deep universum, darf man sich auf die geradehaus-macher MOON & MANN freuen, di ein letzte rzeit vermehrt außerhalb ihrer eigenen partyreihe in erscheinung treten.

der garten wird durchgaengig von MUFF DEEP und seiner the gym klittsche bespielt, neben get deep resident NANO NANSEN auch MAX GRAEF und PIERRE CHEVALLIER.

wir verlosen 2×2 gaesteliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff WILLICH

12/12/2012

30 auf einen streich

von Rudolph Beuys

da hat sich doch echt eine crew zusammengefunden, die ihre sache so gut gemeinsam bestreitet, dass egal welche formen es auch annimmt, man eigentlich keinen grund hat, sich zu beschweren.

eigentlich sind es ja auch mehrere crews, die sich nicht ausschließen und lieber einander befruchten. get deep, die ihre parties seit langer langer weile im about blank veranstalten, brandt brauer frick mit dem angeschlossenen label the gym und zu teilen auch tartelet, da vor allem muff deep, und die dritte im bunde ist 30porumalinha.

30porumalinha ist eine booking agentur mit angeschlossenem label die eigentlich aus portugal stammen, die sind in diesem fall vor allem H30H und Big Peter.
nachdem kickoff in 2005 is man über barcelona (2007) nun in berlin gelandet, um von hier aus booking und auch label voranzutreiben.

das erfolgt in letzter zeit vor allem durch beteiligungen an dem label- und party- zirkus um get deep, tartelet und brandt brauer frick. letztere gehören auch zum booking rooster und dürfen diesen freitag in der loftus hall auch alle drei spielen.
einziger liveact wird arttu aka lump sein, der schon auf einer der letzten get deep veranstaltungen überzeugen konnte.
mit charlie smooth ist auch einer der hauptverantwortlichen von get depp auf der take 01party vertreten, ebenso wie tartelet´s own MUFF DEEP.

wir verlosen 2×2 gästeliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff TAKEONE

07/11/2012

cats for fetz – cheers for tears im festsaal

von Rudolph Beuys

padauz – freitag startet im festsaal ne neue super unaufgeregte partyreihe. unaufgeregt, weil die veranstalter es nich nötig haben euch auf die nase zu binden was sie alles tolles in petto haben, daher ist der promo-text via ra, fb und der festsaal seite eher inhaltslos. geht halt echt nur um die namen. und bei so tollen acts, is das och ok.

read more »

06/07/2012

mind the gap

von Rudolph Beuys

wir verlosen 2×2 gästeliste via bekannter mail adresse mit titel des artikels als betreff.

diesen samstag heißt es im about blank mal wieder get deep.
die schlecht nachricht zu erst, dan snaith leider nicht kommen, das is schade, aber verständlich. und die guten nachrichten folgen nun.

dan snaith wird natürlich kommende woche trotzdem auf dem meltfestival spielen, der livegig auf dem mainfloor am freitag um 23 uhr und das angeschlossene dj set zum sonnenaufgang auf der meltselektor stage, tun ihr übriges.

dort wird ebenfalls floating points aufspielen, gleich nach dem set von dan snaith. und eben diese fließende punkte spielen auch im about blank, morgen, samstag.

sam shepherd, so floating points bürgerlicher name, ist in berlin schon öfter in erscheinung getreten, also dem berliner nerdism etwas entwachsen. das bezeugen seine auftritte im hhv selected store oder dem festsaal kreuzberg.


bereits im kindesalter mit klassischer musikausbildung schikaniert, hat der kleine sam schnell eine vorliebe für jazz entwickelt, die man seinen produktionen definitiv anhört. als mitberteiber von eglo records, hat der londoner eigentlich kaum zeit für andere dinge, aber trotzdem jettet er in einer tour um den globus, ein blick auf seine tourdates zeigt auf, dass musik, die sich frei von schubladen und erwartungshaltungen entwickelt, überall geschätzt wird, und floating points mit recht zu einem erstklassigen dj und produzenten macht.

aber auch daniel brandt hat das auf der haben seite, ob als livemusiker im the brandt brauer frick ensemble, liveact mit brandt brauer frick, oder solo, als dj und produzent, unter dem banner von the gym. daniel hat aber selbst noch eine videoproduktionsfirma mit freunden und spielt selber mal den regisseur: https://vimeo.com/19837072

auf dem melt festival sind brandt brauer frick dann ebenfalls auf der meltselektor stage verteten, auf der sie dann endlich ihr neues liveset präsentieren. verpasst man dann nur den anfang von maya jane coles  oder das ende der sven von thülen lesung zu klang der familie, aber bbf und svt mit kdf hatten wir ja schon im verbundstoff.

außerdem spielt ua. natürlich die get deep crew (charlie, nano (bei daniels label the gym), xing, flamea & leon(bei doppelschall, brandt´s anderem label), sowie muff deep ( tartelet)

da wäre man eigentlich schon super glücklich, allerdings lässt sich get deep nicht lumpen und verspricht noch einen special guests als ersatz für dan snaith.

wie gesagt 2×2 gästeliste via mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff MINDTHE GAP, wenn ihr es euch von samstag nacht bis sonntag abend im about blank schön machen wollt.