Posts tagged ‘the sorry entertainers’

20/04/2012

nur zu besuch

von Rudolph Beuys

der horst läd sich ja gerne mal ganz tolle neue großartige und unterrepräsentierte künstler ein um mit berliner mitteln ein line-up herum zu basteln, dass den gast weiterdenkt oder noch unterstreicht.

read more »

19/04/2012

schon was vor?

von Rudolph Beuys

freitag

+janzklar radioshow mit uschi & hans
+2×2 GL Frühlingsfest der Tanzrealitaet at Ritter Butzke
+2×2 GL Import – Export at Prince Charles /w planningto rock + renaissance man
+2×2 GL Kiasmos Live in Berlin at Horst Krzbrg /w grizzly + the sorry entertainers
+2×2 GL Once Upon A Time with Ivan Smagghe at Loftus Hall /w capablanca

Samstag

+SOMMERBEGEHREN der symbionten
+Subterrain at Stattbad Wedding /w tobi neumann, alex bau, evan baggs
+2×2 GL Tastes #02 at What You See Is What You Get /w david mayer, cosmic cowboys, elef, nico purman
+2×2 GL Lowvibe Forest at Naherholung Sternchen /w al haca, genys, angström

10/03/2011

butzkeramadamadingdong

von Rudolph Beuys

Berlin Germany Old Europe

das nenn ich ma ne ortsangabe.

ick glob bereits zum dritten mal erfreut uns das butzke mit einer überaus umfangreichen glücklichstellung.

neben wirklich astreinen plattendrehern wie sven dohse, der dirt crew und nicht zu vergessen acid pauli (grad mit neuer platte als console am start; ach ja, checkt ma das set vom bar-closing, falls unbekannt) u.v.m. wurden auch zwei live acts gebucht die vom namen her so einiges versprechen, und noch mehr.

pilocka krach hat das wohlige gefühl welches man vom spreeufer kennt schon auf den größten floor gebracht, da wird sie es mit dem ritter also locker aufnehmen.

außerdem spielen schulz & söhne als the oakwoods auf. was man jetzt darunter verstehen darf wees ick nu auch nich, aber wird schon…

und als wenn das noch nich genug wäre gibt es noch lecker schwarzlicht THEATER, darum heißt der ganze spass auch so. genaugenommen: A GLOWING STORY, der presstext sagt „Modernen Neontanz und klassisches Schwarzlichttheater zusammengekocht, mit einem Schuß Surrealismus abgeschmeckt und einmal ordentlich verspielt. Herausgekommen ist eine fluoreszierende Reise über den Regenbogen. „…ja, sagt er.

achja, der flyer is von ICFF, alles klar?

also schnell den presale rocken oder hier comment abgeben, der ritter streut 2×2 listenplätze. heidewitzka!