Posts tagged ‘wmf’

15/08/2011

don´t stop the pedaling

von Rudolph Beuys


wer es am samstag nicht shcon zu 18 uhr in butzke schafft kann ja auch kurz der fahrraddisko auf der hkw dachterrasse beiwohnen.
dort spielen nämlich auch pilocka krach und gebrüder teichmann, aber für lau.

haken an der sache is nur, das die mucke nur läuft wenn einer strampelt, alles klar?


ueber-lebenskun?st.org/greenmusiciniti?ative.de/Reset

Schlagwörter: , ,
04/01/2011

crazymenazy

von Rudolph Beuys

um einen am ersten wochenende nach dem jahreswechsel von den socken zu hauen bedarf es schon aller hand schweinkram.
das dachte sich wohl auch der populäre pierre, der sich nun schon zum sechsten mal gegen die allgemeine katerstimmung bäumt und seinen geburtstag nicht alleine feiern will.
als bestechungsmittel hat er eine reihe acts um sich gescharrt und feiert den beginn des rests seines lebens mit exzess.

nach einem leider nur einjährigen zwischenspiel im WMF hat es ihn zurück in den Magnet-Club verschlagen, der ja auch nicht mehr da ist wo er mal war.
tut nichts zur sache, zum gratulieren kommen u.a. Supermarkt, Phon.O, Krsn&Skate und unser lieblings antideutscher Torsun (of egotronic-fame). als kleines schmankerl gibt es ein set vom deichkind-dj Phono…auf leinwand, how sick is that.

aber damit noch nicht genug, Bodi Bill streuen eines ihrer raren dj-sets, Thomalla macht eins live und das absolute Livelight wird der auftritt von H.GichT.

die haben letztes jahr u.a. schon den bangbangclub versaut und was einen jetzt, in diesem setting und line-up, von denen entgegenschlagen wird, ist glaube ich nicht mit worten zu beschreiben. vergesst meese, rammstein und rockbitch (hä, wer?).

diesen freitag wird der magnet in schutt und asche gelegt.

wer seine eigene version von Pierreversion fahren will melde sich bitte via comment. wir haben 1×2 Listenplätze zu vergeben.

28/12/2010

don´t mess with my man

von Rudolph Beuys

die maria ist morgen abend der heißeste spot für global beats in ganz berlin.
man recordings feiert den jahresausstand mit einem bombasstischen line-up.
(2×2 listenplätze gibt es hier)

anfang des jahres noch im jetzt geschlossenen wmf beheimatet, zieht es mr. haaksman samt posse in die maria um dem sowieso schon fetten jahr (für man recordings) die krone aufzusetzen und nebenbei die ganzen andern schnöden parties die dieses jahr noch bringt alt aussehen lassen.

das 5 jährige wurde bereits mit einer europaweiten partyreihe gebührend gefeiert, dazu gab es den gleichnamigen sampler VALEU! im sommer stemmte das label sogar einen ganzen tag lang einen eigenen floor auf dem renomierten Melt!festival. aber wer denkt der MAN braucht jetzt ne pause ist schief gewickelt.
nächstes jahr startet das label gleich mit mehreren album releases durch. labelhead daniel haaksman bringt endlich sein debut album raus, ebenfalls debutiert der diesjährige neuzugang bert on beats und ku bo schieben nach einer reihe eps ihr album nach. die letzte ep-veröffentlichung ist auch gar nich ma so lang her und hallt immer noch nach:

anbuley wird morgen übrigens auch in der maria zu gegen sein und bert on beats tatkräftig unterstützen.

von douster gab es vor kurzem ein sehr feines mixtape zusammen mit zonora point. damit ihr ungefähr wisst was euch morgen entgeht, falls es euch eher auf irgendeine berliner-standard-gedöns-party zieht, könnt ihr es euch ja noch ma anhören.

als nächstes kommt auf man recordings wahrscheinlich eine ep von joão brasil raus, zusammen mit lovefoxxx (ja genau der). joão ist uns berlinern allerdings auch kein unbeschriebenes blatt, er war bereits schon im januar auf einer heat party im wmf zu gast.

so, und als hausaufgabe geht ihr jetzt bitte alle noch auf die seite von man recordings und verschlingt den jahresabschlussbericht, der ist ganz groß geschrieben, hier.

29/11/2010

best week ever

von Rudolph Beuys

…wirklich, das is wie club transmediale und bermuda auf einmal.

ab mittwoch startet wieder das worldtronics im haus der kulturen der welt.
schwerpunkte liegen dieses jahr auf nairobi, barcelona, mexiko und russland.

los geht es am mittwoch mit dem projekt BLNRB.
drei berliner acts fusionieren mit afrikanischen musikern.
von 20-4 uhr spielen also modeselektor, gebrüder teichmann und jahcoozi diverse livesets mit abwechselnden musikalischen partnern aus einer vielzahl kenianischer acts, u.a. dem blinden multiinstrumentalisten Michel Ongaru oder dem house-projekt Just a Band.

das ganze ist auf initiative des goethe instituts nairobi und dem hkw entstanden. mitten im sommer wurden die drei berliner acts nach afrika geschickt und in eine villa gespeert die von illustren größen der kenianischen szene besucht wurde. was dabei rausgekommen ist wird nun erstmals gezeigt, präsentiert vom wmf und mit vergnügen.

http://player.vimeo.com/video/16773132

ein weiteres schmankerl der worldtronics ist am samstag um 18 uhr das screening des films „from mambo to hip hop: a south br0nx tale“ im rahmen des elektro-fachmarkts.

der film zeigt die musikalische geschichte der bronx von den anfängen mit den sogenannten kings of mambo die den salsa erfanden und die wiederbelebung des viertels durch den hip hop, nachdem grundstücksspekulanten den kreativen nährboden zerstörten.

der elektro-fachmarkt startet 16 uhr und beinhaltet diverse aussteller (labels, festivals, clubs und läden) , dj- und livesets (u.a. strobocop (dj) und dewalta (live)) sowie kostenlosen workshops.

ich persönlich freue mich sehr auf danish zigzag, es werden 11 dänische künstler präsentiert die dem elektronischen konservatorium „diem“ in aarhus entstammen.

badun machen musik mit sounds die sie ausschließlich selbst erzeugt haben. dustdive präsentiert eine surreale soundreise. kati linek expermimentiert mit menschl. stimmen, spielzeugen alltagsgeräuschen und computern. und viele mehr…

ab 20 uhr findet dann im rahmen des schwerpunkts mexiko ein von matias aguayo kuratierter „feierabend“ statt. der chilene hat sich alle entdeckungen von seinen mexiko-reisen gemerkt und dem worldtronics gesteckt. wird ein grandioser abschluss.

 

wird fortgesetzt