short notice: the struggle is real

von Rudolph Beuys

heute abend werde ich anlaesslich der 33 rude ol’boys und 10 years of beatrausch festivitaeten eine kleine rundtour machen um den von danny gretscher designten flyer unter die leute zu bringen.

zwei parties habe ich mir dabei ganz fett markiert. nicht nur anlaesslich des kuerzlich zuruecklegenden internationalen frauenkampftages, sondern vor allem wegen dem grandiosen talent zweier kuenstlerINNEN.

im mensch meier heisst es heute wieder ‚kurz vor weissensee‘ und neben s.ra vom leipziger institut fuer zukunft hat es mir vor allem NATASCHA KANN angetan, die nur zwei stationen ringbahn mehr fahren muss, um statt in ihrem stammclub, dem ://about blank im mensch meier ab 1 uhr zu spielen.

der weg richtung ostkreuz/treptower park lohnt sich heute aber trotzdem, PEREL wird ab 3 uhr auf dem vom frauengedeck gehosteten floor im salon zur wilden renate spielen. und das sollte man sich definitiv auch nicht entgehen lassen. ihre sets sind naemlich meist immer schon mit ihren neuesten produktionen gespickt. demnaechst erscheint ihr track ‚cantuccini‚ im rahmen einer compilation EP auf Rebirth mit u.a. einem track von dave aju. ‚cantuccini‘ konnte man bereits in ihrem set fuer das clubsandwhich auf flux.fm hoeren oder auch in dem groove podcats von Ena Lind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s