Archive for Juli, 2011

29/07/2011

„schnellschuss“ johnny war ein freund von mir

von Rudolph Beuys

für alle ohne plan hier zwei kleine feine deine reime sind schweine parties am kommenden samstag, also morgen.

wer zum horschti geht wird sein kümmerliches musikspektrum ein wenig aufstocken müssen.

unter der devise „das ist KEINETECHNOPARTY“ veranstalten dort nämlich rampa, adam, david, reznik &me ein happening ohne four-to-the-floor zwang.

„Nieder mit den Zwängen! Alles muss! Nichts geht! Oder so ähnlich. Es wird der Wahnsinn. KLICK!“

nicht unweit, ebenfalls im kreuzberger szeneherd gelegen, findet im ritter butzke ein zusammentreffen von wildgewordenen hinterhof-kindern statt.

in hütte+hof spielen zum einen gebr. teichmann und anna leevia auf, sowie demir & seymen die ne katze als gott haben. das projekt besteht schon länger und wurde schon auf div. parties präsentiert, seit diesem sommer gibt es aber eine neuauflage, da die drei wohl bemerkt haben, dass man von der mixtur aus minimalistischen housestrukturen und verr(a)uchter frauenstimme sehr schnell abhängig werden kann.

video vom badeschiff 7/11

anna leevia, brasilianerin die zwischen heimat und berlin pendelt, ist neben dem auflegen auch mit audiovisuellen darstellungskünsten vertraut. momentan studiert sie musikproduktion und präsentiert ein reisemagazin(?). also ganz schön was aufn kerbholz die dame. http://soundcloud.com/annlee

wir verlosen 1×2 Listenplätze für die ritterstrasse. via comment on blog

http://ritterbutzke.de/

Advertisements
21/07/2011

ob du wirklich richtig stehst..

von Rudolph Beuys

…siehst du wenn die tür auf geht.

samstag is wieder schlange stehen angesagt, aber wo is natürlich die frage. wie jeden samstag gibt es mal wieder ein überangebot an qualitativ hochwertigen partys und anschließenden absturzmöglichkeiten.

hier also unsere sachdienlichen hinweise für sasomo:

ganz klassisch geht es im berghain zu, dort feiert bpitch control sich selbst, und das nicht nur mit den eigenen djs, die das warten schon wert wären, wie chaim, dance disorder und mr. statik.
da ellen allien ja aufm melt nich so ganz klar kam hat sie sich für diesen besonderen abend gleich mal verstärkung organisiert und keine geringere als die zweite grand dame des techno eingeladen. miss kitten und ellen allien back2back! außerdem ist chloé am start (KILLER!), ryan elliot, margaret dygas und james holden (how sic is dat?). und als wenns noch nich langen könnt, spielen aerea negrot, thomas mueller und skinnerbox (die wahrscheinlich einen der besten liveacts aufn melt an start gebracht haben) jeweils livesets.

im anderen aushängeschild des berliner „easyjetsets“ ist auch club nacht angesagt.
im watergate spielen daniel stefanik und monkey maffia (beide freude am tanzen) neben anderen freunden und resis des clubs auf.

wer nicht so touri-orientiert feiern möchte kann ja in die zwei irgendwann-mal-underground schuppen aufn platz watscheln.

bevor die renate am tag drauf blank zieht zeigt sie was sie untenrum zu bieten hat. mit dabei u.a. onur özer.

im picknick tümmeln sich man recordings. daniel haaksman hat sich den zombie disco squad und wildlife! ins boot geholt.

aber obacht, bei rump wird die gerade bassdrum verachtet und statt zum stampfen wird zum arschwackeln geladen.

am sonntag dann natürlich immer noch berghain und wie gesagt das renate open air.
die location is noch geheim. das line-up haben die jungs so zauberhaft zusammengebastelt, das kaum noch wünsche offen bleiben.
matias aguayo, noze und guillaume & the coutu dumonts – alle live un daußerdem masomenos, das dj/creative/designer duo aus frankreich.

im ://aboutblank garten gehts aber auch rund. dort haben sich die get deep und jackoff crew zusammengeworfen und bringen einen dj-battle timetable an start:

kater was?

21/07/2011

friday night fever

von Rudolph Beuys

falls wir morgen nicht einen tag pause einlegen müssen haben wir hier noch zwei eventempfehlungen.

zum einen geht es mal wieder in der kleinen reise heiß her. die moustache mamas laden zur hotboxx.


als special guest wurde cosmo vitelli eingeladen. mitbegründer des french house und label owner ( I´m a cliché). „We welcome his guitar-synged dark disco to our sweaty lil‘ basement.“

das zweite event ist noch etwas spaciger. im picknick heißt es mal wieder retro futuro, diesmal in kombi mit subreme.

auf dem subreme floor gibt sich emil doesn´t drive die ehre mit special appearance von spacelex.

auf dem mainfloor spielt resident und slow motion mastermind franz underwear auf. ihm zur seite stehen u.a. baby g von bpitch und die live band parus, die mit ihrem funky new wave meets disco-house mix schon einiges gerockt hat.

für die party im picknick gibt es 1×2 listenplätze via comment on blog abzugreifen. gewinner wird freitag um zwanzighundert per mail benachrichtigt.

18/07/2011

das is doch kein festival…

von Rudolph Beuys

ich hatte die hoffnung ja schon aufgegeben, aber es besteht noch ein letzter funken anstand.

abgesehen von den großen festivals die uns über den sommer heimsuchen und ja eher kommerziell oder ausgelutscht sind, gibt es ja natürlich auch jede menge innerstädtische festivals, bzw. vor den toren der stadt.

dieses wochenende findet wieder die nation of gondwana statt = gutes beispiel.

schlechte beispiele gibt es zu hauf.
fast jedes wochenende jagen sich irgendwelche „festivals“ in immer den selben venues, die eigentlich nichts anderes sind als aufgeplusterte versionen der ewig selben tanzveranstaltungen die immer das gleiche line-up fahren und sowieso jeden monat stattfinden.

wer fleißig diesen blog verfolgt wird natürlich davon nichts mitbekommen, da wir nicht auf sowas hinweisen, aber dieses wochenende gibt es wieder ein paar gute beispiele.

bis das berlin festival am ende des sommers die saison so langsam ausklingen lässt dürfen wir noch so einiges ertragen.

aber es gibt natürlich auch die „besonderen“ kleinen events, die zählen.

wie z.b. das letztjährige 3000° festival in lärz. dieses jahr kommt es leider zu keiner direkten wiederholung. man hat sich für eine pause mit entschädigung entschieden.

so hilft die 3000° crew den kollegen von meeresrausch aus und läd vom 5.-7.8. an die ostseeküste. mehr infos auf der 3000°-seite.

für das pulbikum mit dezenter techno-affinität lohnt am selben wochenende das jenseits von millionen benefiz festival.

hier geht es eher in richtung songlastigere mucke, mit einem sehr beachtenswerten konzept.

zwei wochen später wartet auf uns berliner eine riesige überraschung, die momentan noch strengster geheimhaltung bedarf. das zwitschern euch auch nich die vögel von den dächern.

18/07/2011

dings und bums

von Rudolph Beuys

muss ja auch nich immer sein,
seit ´06 veröffentlichen magda, troy pierce und marc houle schon auf items & things die dinge, die für andere labels womöglich zu obskur sind.

diesen donnerstag findet ein label happening in kreuzberg statt.
dafür hat man sich in der prinzenstraße ein brandneues venue ergattert und wird mit 500 limitierten gästen feiern.

also die perfekte gelegenheit die drei hauptprotagonisten abseits der ausgetrampelten pfade zu erleben und einen hauch von berlin-anfang-der-nuller-feeling zu erhaschen.

wir verlosen 1×2 Listenplätze unter allen comments.

das nächste release bestreitet danny benedettini, der an diesem abend auch zugegen sein wird.
have a listen here.

https://www.facebook.com/itemsandthings

http://www.residentadvisor.net/record-label.aspx?id=878

05/07/2011

oh sh**

von Rudolph Beuys

…fashion week again.

is ja wieder saison bedingtes schaulaufen. keine angst, die letzte war wirklich grad im januar, also alles normal.

bei der bread&butter eröffnungsparty und den darauffolgenden special konzert tagen spielen u.a. deichkind und mos def. die einen glauben an die zitze, der andere an mohammed.

aber was wäre die fashion week ohne die parties.
ebenfalls heute feiert der firmament store sein fünfjähriges. und da wird ordentlich gekleckert und geklotzt, findet nämlich im cookies statt. die gesamten firmament-festivitäten findet ihr hier.
zur party spielen adam port, &me und rampa auf. der club ist den jungs schon zu genüge vertraut, durften sie schon einige happenings selbst dort machen.
nebenbei wäre noch zu erwähnen, dass radio slave auch spielt, ein besseres lineup kann man sich für einen post-fusion dienstag nich wünschen.

über mittwoch hatten wir ja schon an früherer stelle gesprochen.

am donnerstag wäre der gewöhnliche fashionweek besucher dazu geneigt von einem event zum nächsten walk zu laufen. wir wollen ja aber nich glotzen, sondern feiern, hedonimus und so. daher ab 17 uhr in cdv und zu den klängen von u.a. soulshower-resi ben parris and some visionquest friends den fashion-stress abschütteln.

allerdings kann man auch ebenso gut ins michelberger gehen. da is bbq time mit ian pooley und einen exklusiv live act aus den häusern crosstown rebels und wolf+lamb.


endet voraussichtlich um 00.
rechtzeitig um auf die wad party im picknick zu gehen, da gibt es aus drei städten (paris, new york, berlin) jeweils repräsentative acts. das ganze is angeblich for free. … und…theophilus london spielt auf.

der civilist store feiert zusammen mit bright und lodown ein fest in der chausseestrasse im neuen ktv. geladen wurden neben disco-digger wie daniel wang und kaos auch reznik und adam port aus dem keinemusik-stall. jus to let u know.

04/07/2011

viel los bei villalobos

von Rudolph Beuys

bevor er im zeichen des geschwungenen w´s sich gleich zwei mal auslassen kann, schlägt ricardo villalobos am donnerstag erst noch ruhigere töne an.
gemeinsam mit max loderbauer wird er das album „re: ecm“ im berghain vorstellen.

„re: ecm“ ist die logische konsequenz von villalobos bisherigen schritten abseits elektronischer tanzmusik.

wenn narod niki ein live-experiment darstellt und sein projekt mit loderbauer und oswald die verfeinerung und weitere abkehr der gewöhnlichen pfade war, dann ist „re: ecm“ die huldigung an die eigenen ideale. verkörpert durch das ´69 gegründete klassik & jazz label aus münchen – ecm.

villalobos und loderbauer durften den backkatalog, des über 1000 veröffentlichungen umfassenden label durchforsten.

auf zwei cds haben sie 17 stücke mit ihren neuinterpretationen angehäuft.
im berghain darf man sich also auf „ambientöses“ freuen.

bekannt ist er ja für seine stark emotionalen und sphärischen sets geworden, scheinbar brauch man da einen ausgleich:

am samstag findet dann im watergate „new kids on acid“ statt. die partyreihe um ata und zip begibt sich in die 10te runde in über 5 jahren.

neben acts wie hawtin, portable und andrew weatherall wurden des öfteren auch villalobos und roman flügel gebucht, quasi ein perlon & playhouse treffen erster güte. flügel lässt neuerdings sein können auf dial freien lauf, da gibt es dann auch bald ein album.

neben so vielen dj´s darf der live-act auch nicht fehlen. dieses jahr dürfen wareika ran.

momentan ist es ja auch wieder in berlin modern, das nach hause gehen zu vergessen. und da die watergate crew dem cluballtag auch einfach mal entfliehen muss, gibt es ab sonntag nachmittag ein open air in rummelsburg.

12.00 – 13.30 Zander VT
13.30 – 17.30 Ricardo Villalobos & Zip
17.30 – 19.00 Marco Resmann
19.00 – 20.00 Kiki LIVE
20.00 – 22.00 Dixon

wir wissen ja das ihr nach so einer woche keine kohle mehr für eintritt habt, daher hat uns das watergate 1×2 listenplätze zur verfügung gestellt.

via comment on blog

http://water-gate.de/program2/presstext.php?id=591

02/07/2011

no matter the weather

von Rudolph Beuys

bei dem mistwetter sollte man die sonne im herzen tragen und auf der brust feine drucke.

da ich in letzter zeit über so freshe styles gestolpert bin, hab ich ma ne kleine compilation zusammengestellt.

das michelberger macht ja an sich schon was her. die bring-es + nimm-es biblio, die kuckucks uhren und koffertürme etcpp.  selbst die streichholzschachteln sind so dermaßen einladend. schön das man im hause michelberger auch bemüht ist, den vibe nach außen zu tragen. das funktioniert am besten mit den shirts des hauses. gerad ist wieder ein neuer style rausgekommen, nennt sich hipster shirt, und so sieht es aus:

30 ökkn kost der spass und paar andere farben jibts och. hier
***
wer es noch etwas dezenter mag, is bei den fischköppen gut aufgehoben. die cleptomanicx crew hat diese saison ne menge neuer shirts rausgehaun. mein fav is definitiv dieses hier: jibts überall wo es och clepto gibt, oder direkt für 30 takkn bei denen selbst.
***
!looky looky! shirts sind ja weit über mittes grenzen schon mehr als bekannt, auch die beutel werden ja von so ziemlich jeder fashionista gefeaturet. wer sich dem ganzen hype entziehen will wird bei dem folgenden tee bestens bedient.
auf dem lässt man nämlich tragen, von keinen geringeren als dem oberloser silvester, der nichmal nen kleinen piepmatz klar gemacht kriegt. sogar wiley coyote zeigt mehr engagement um den komischen blauen vogel zu kaschen.

35€ bei den girls oder in igrendnem shop.
***
noch dicker aufgetragen wird bei der chrisse kunst X van liebling kollabo. dort tummelt sich nämlich widerling und fettbacke jabba the hutt mit coke und burger, lässt einen selbst gleich in einem viel besseren licht da stehen. 35 eur bei van liebling in der kopernikusstr.

***
ebenfalls vom chrisse kommt das anti-atom shirt von stil vor talent. super süß und super öko. allerdings stört der komische fussball aufnäher, hätt ja wenigstens ne kogge sein könn. aber dafür gehen 5 euro des erlöses an betterplace. 30 € bei van liebling oder im svt online-shop
***
last but not least noch 1-3 motive von der effekthascherei, jeweils für hab ich vergessen, steht auch nich auf der seite, aber im sorted store in der gärtnerstr gibt es die auch. artwork by robokid