Archive for November, 2014

24/11/2014

INTERVIEW /w LAWRENCE – ‚a day in the life‘ out today

von Rudolph Beuys

heute erschien LAWRENCE´s 6tes album und sein nun mehr zweites fuer das japanische qualitaets label Mule Musiq – ‚A DAY IN THE LIFE‘

am samstag spielt er dann im rahmen der ersten OSCILLATE party im ://about blank. vorab gab es von veranstalter-seite bereits einen kleinen teaser-text von Simon Wolff (aka Raver Rave) in form des „OSCILLATE Magazine No. 1“ dem wohl auch noch texte ueber Milton Bradley und Benjamin Damage folgen sollen.
oscillate magazin no 1 - lawrence

wir haben Alexander Voß, den man eventuell als mitarbeiter von native instruments oder eher als dj unter seinen monikern Klex/Xelk kennen duerfte, gebeten ein interview mit Lawrence ueber das laufende jahr und seine aktuellen projekte zu fuehren.

read more »

Advertisements
24/11/2014

DELTRON 3030 heute abend im YAAM

von Rudolph Beuys

DELTRON 3030 erschienen das erste mal 99/00 auf der bildflaeche. hinter dem projekt bei dem sich alle drei beteiligten mit decknamen einkleideten, beschaeftigte sich mit einer weit entfernten zukunft. der held DELTRON ZERO (DEL THE FUNKY HOMOSAPIEN) erzaehlte selbst von seinen abenteuern im jahre 3030.
erst 2013 wurde die erfolgsgeschichte um DEL, DAN THE AUTOMATOR (ex-gorillaz/handsome boy modelling school) und KID KOALA (ninja tune) weiter erzaehlt.

read more »

20/11/2014

HIJACKIN /w Session Victim, Jakob Korn & Cuthead

von Rudolph Beuys

morgen ist es endlich wieder so weit. HIJACKIN unsere liebste partyreihe im ritter butzke geht in die letzte runde fuer dieses jahr.

aber statt sich einfach zurueckzulehnen, trumpft das HIJACKIN-team um TIM VITA mal wieder so richtig auf. dieses mal schreit wieder alles HOUSE, warmer HOUSE, analoger HOUSE, handgemachter HOUSE.

read more »

08/11/2014

RANDOM FAKTOR at Arenaclub

von Rudolph Beuys

es ist war, der arenaclub ist zurueck, und scheinbar auch besser als jemals zuvor. anders kann ich mir diese high quality parties, promoter und bookings nicht erklaeren. sieht so aus als waeren da wiede rleute am werk, den es um musik und qualitaet geht, statt um dummsuff und abzocke.
die tuercrew ist auf jeden fall die selbe, was schonmal positiv auf das innere wirken duerfte, da die wenigstens wissen wer reinpasst und wer nicht.

mit RANDOM FAKTOR startet eine eventreihe die sich nicht wirklich auf techno oder house festlegen moechte. alle gebuchten acts, spielen eher im dunstkreis zwischen diesen beiden stilrichtungen.

read more »

08/11/2014

get deep – record store owner edition

von Rudolph Beuys

die get deep crew ist immer fuer ueberraschungen gut. dieses mal widmen sie sich ganz den menschen, ohne die es so manchen djs ziemlich schlecht gehen wuerde. also ohne die unsere szene gar nicht die waere die sie is.
get deep – the record store owner edition @ ://about blank

read more »

06/11/2014

tough love – TLR, KOEHLER, ATTILA

von Rudolph Beuys

tough love hat sich ein wenig als underground house party etabliert und arbeitet stetig daran diesen status auch zu halten. daher sollte euch die morgige ausgabe im arenaclub nicht am arsch vorbeigehen.

read more »

06/11/2014

lthg – more than ever

von Rudolph Beuys

morgen ist mal wieder ‚love techno – hate germany‚ angesagt. die wohl beste soli-party in sachen techno lieben und deutschland hassen. wo sonst als im ://about blank.

die einnahmen werden dieses mal, wie soll es zeitpolitisch anders sein, an refugee projekte in niedersachsen gespendet, sowie ein teil an die ms stubnitz.

nichtsdestotrotz duerfen wir 2×2 listenplaetze verlosen. einfach mail mit dem betreff ‚lthg4ever‚ an win(ed)beatrausch.com schicken und ihr habt ne reelle chance euch solimaessig am tresen zu beweisen.

read more »

06/11/2014

grand jete 0.3 at ohm /w pole & kim brown

von Rudolph Beuys

heute findet zum dritten mal die grand jete party reihe im ohm statt. somit auch zum vorletzten mal.

fuer 5 schmale taler wird einem ein liveact und dazu ein paar djs offeriert, die eigenlich mehr als einen genre-bogen ueberspannen.

das ganze wurde von hanno leichtmann initiiert und durch das musicboard berlin unterstuetzt. leichtmann wird als vulva string quartett aka the VSQ den abend auch eroeffnen.

desweiteren wartet POLE mit einem seiner aeusserst begehrten livesets auf. hate er in den auslaufenden neunzigern noch mit dub experimerntiert, naeherte er sich in letzter zeit immer mehr an die aktuellen stroemungen der elektronischen tanzmusik an. seine wurzeln vergisst er dabei natuerlich nicht, und ist als mitbetreibr von ~scape gerne auch fuer genreuebergreifende sounds bekannt.

fuer das zweite dj set des abends konnte man KIM BROWN verpflichten. die beiden house connaisseure sind ueber ihren klaren house sound fuer jeden lieberhaber dieser spielart elektronischer musik ein muss. nicht zuletzt wegen ihrem hochgelobten und sehr guten debut album.

los geht es bereits um 22 uhr
ohm – koepenicker str 70, 10179 berlin ( eine tuer neben dem tresor)