Archive for März, 2011

31/03/2011

oi oi oi

von Rudolph Beuys

das bei spoiler music vor allem der spass im vordergrund steht wissen wir ja nicht erst seit gestern. dazu brauch man sich ja nur ma das herzerwärmende logo zu gemüte ziehen oder einen blick in das familienalbum ihrer fb-page werfen.

zum 1. april haben sich die rüden um den e-kreisel was ganz feines einfallen lassen. anstatt uns mit gewöhnlichen larifari in den april zu schicken gibt es eine schmucke hunde runde im morlox.


und wie es sich für ein anständiges label gehört wird natürlich nich gleich alles verballert. so sind meine lieblingsrüden aus dem rudel auf der party nicht vertreten, aber für Term & theMNKY ist das morlox ja sowieso schon wie in die eigene hütte. dafür steht von den beiden aber das nächste release auf spoiler an. der track tito stand bereits pate für einen holla die waldfee teaser (siehe video).

damit nicht genug, im frühsommer geht es dann weiter mit einer ep von labelhead der e-kreisel. „Ethnic Distortion“ wird diese heißen und wohl auch selbiges versprechen.

aber auch wenn wir in berlin so einige privilege haben, können wir ja auch recht gut austeilen. so wird es wohl auch spoiler parties im gesamtbundesdeutschen raum geben sowie einer geplanten reihe in südostasien.
wer sich trotz dieser info-flut noch unbefriedigt fühlt, gehe doch bitte auf die soundcloud seite vom e-kreisel und ziehe sich vom ersten label release den „the chosen two dub“ von „is it all“, bitte.

Advertisements
25/03/2011

urban art centralXskalitzers

von Rudolph Beuys

heute abend finden in der skalitzer 43 gleich zwei ausstellungs-eröffnungen statt.

zum einen zeigt die skalitzers contemporary art eine einzelausstellung der künstlerin TIKA. „Immer unterwegs zwischen Städten, Materialien und Texturen: So entwickelt TIKA die einzigartige Energie ihrer Arbeiten. Sie reflektieren die in zahlreichen Reisen gewonnenen Perspektiven auf heutige globale Gesellschaften und auf vom Vergessen bedrohte Traditionen…“

‚Im kreativen Prozess bin ich wie ein Katalysator, alle Erfahrungen und Gedanken fließen durch mich hindurch und wieder aus mir heraus.‘ (TIKA)

wer sich darunter noch nichts vorstellen kann lasse sich bitte überraschen oder checkt ihren flickr account, hier.

***

im keller des selben gebäudes hat just seine urban art central eingerichtet. die feiert am heutigen freitag eröffnung mit dem „frühjahrsputz“.

unter dem motto haben sich „Krea­ti­ve Men­schen, die die Ber­li­ner Off-​Kul­tur und ur­ba­ne Kunst in den letz­ten zehn Jah­ren mit­ge­stal­tet und be­glei­tet haben“, versammelt und zeigen einen exklusiven „Aus­zug ihrer lieb­ge­wor­de­nen Er­in­ne­rungs­stü­cke wie Fotos, Zeich­nun­gen, Sti­cker, Scha­blo­nen und bie­ten damit einen klei­nen, aber dafür sehr per­sön­li­chen und un­ge­wohn­ten Ein­blick in ihren Schaf­fens­pro­zess“.

„Nun hat uns beim Früh­jahrs­putz die Er­in­ne­rung ein­ge­holt. Jeder kennt es: Kar­tons und Kis­ten mit Fotos, alten Zeich­nun­gen, Fly­ern und was sonst noch so über­lebt hat, kommt zum Vor­schein und man fängt na­tür­lich an her­um­zu­kra­men. Das mit den Früh­jahrs­putz ist erst­mal ge­lau­fen, man kommt ein­fach nicht zum Auf­räu­men, da man sich stun­den­lang die alten Bil­der an­schaut: Die Tour durch die Stadt mit der Ka­me­ra in der Hand, die Ses­si­on mit den Kol­le­gen an der alten Hall, die vor­letz­tes Jahr ab­ge­ris­sen wurde, da­zwi­schen noch die Schnapp­schüs­se aus dem Ur­laub … Schwer fällt es einem auch die alten Skiz­zen, Sti­cker und die Par­ty­fly­er zu ent­sor­gen, die einem ei­gent­lich gar nicht mehr ge­fal­len, aber trotz­dem zu einem ge­hö­ren.

Wir schie­ben den Kar­ton nicht wie­der un­ters Bett, son­dern wol­len ihn mit
euch zu­sam­men aus­pa­cken … und neue Pläne schmie­den.
Der nächs­te Som­mer kommt be­stimmt!“

22/03/2011

mixtape maniac

von Rudolph Beuys

hier nur kurz ein paar mixes die ihr euch mal näher zu gemüte ziehen solltet.

wie bereits vorhin schon erwähnt, das snippet vom kommenden daniel haaksman debut. die 17 min eignen sich ideal zur frühsport untermalung, word.

dann hat heute robi insinna aka headman via facebook ein neues set gestreut. freitag gibt es dann eine mini relish party mit ihm in der soju bar next to kimchi princess.

besonders beeindruckt haben mich heute die fast 140 min mix madness vom animal collective.
die herren dürfen die diesjährige „all tomorrow´s parties“ kuratieren und haben alle bestätigten acts versäbelt.

letztes wochenende hat sich das sinnbild der paralellgesellschaft feiern lassen, drei tage ging es an der storkower straße rund, eckig und durch. tanith war auch dabei und hat sein set gestreamt. geilöÖ

der letzte mix liegt mir besonders am herzen. soul clap haben sich durch 20 jahre nate dogg gemixt und bei der auswahl der tracks kaum einen vergessen. jede hook sitzt genau dort wo sie sein sollte und in den meisten fällen wird auch auf das drum herum verzichtet, es geht nur um nates stimme und die huldigung seiner kunst. leider nur als stream auf dem soul clap blog

nachtrag:

gerad eben haben die junior boys bekannt gegeben das im sommer ihr neues album erscheint. das letzt ealbum begone dull care ging ja noch mehr in richtung micro pop. ob nun das auflegen von matt didemus das treiben wieder mehr in richtung tanzfläche steuert können wir noch ichts sagen. genau wissen werden wir es erst im april, wenn die erste single „banana ripple“ ausgekoppelt wird. allerdings haben die boys gerade eben den kickstart einer neuen veröffentlichungsreihe bekannt gegeben. unter dem motto „strictly vinyl“ werden sie mixe von sich selbst und auch von freunden online und for free veröffentlichen. mit exzessiver verwendung von „crackles and pops“, niiice!

22/03/2011

busy bpitch bunch

von Rudolph Beuys

gestern erschien die remix cd zu ellen alliens letztem album „dust“.
neben der bereits weitverbreiteten flashy flashy-version von nicolas jaar gibt es bearbeitungen von bodycode, john roberts, munk u.v.m.

aber das heißt ja nich das frl. fraatz in der letzten zeit untätig war.

die neueste label „werkschau“ wurde von ellen kompiliert und enthält ihr „the kiss“, wozu es auch ein video gibt.
alle anderen tracks gibt es als 2:30 teaser auf soundcloud.
wobei es „hiddensee“ von sascha funke auch als download auf official.fm zu haben gibt. und wer es noch nich kennt, eben auf dieser seite gibt es auch noch zwei zwar nicht gerade aktuelle sets des herrn, aber dadurch nicht minder hörenswerte (sonar2009 + fabric promo mix).

ebenfalls auf der werkschau findet sich ein track vom leider (charles cooper starb 2009) nur noch ein-mann-projekt telefon tel aviv. joshua eustis arbeitet angeblich an neuem material, der track von der werkschau „the sky is black“ ist bereits vier jahre alt, wurde aber bisher nicht released.

ansonsten dürfen wir uns schon riesig auf die walpurgisnacht freuen, denn dann gibt es wieder ein label showcase im watergate, neben dj-sets von ellen allien, sascha funke, kiki, chaim und dance disorder, werden gleich drei live acts an den start gehen, hercules and love affair chanteuse aerea negrot, thomas müller und labelneuzugang skinnerbox.
deren feuertaufe steht in form einer im mai erscheinenden 12″ namens „anapol“ an. dem digitalen release wird ein „Illustrated Blowjob-Guide For Intermediates“ beiliegen, alles klar?

22/03/2011

stand by your…

von Rudolph Beuys

MAN Recordings kündigte ja bereits anfang des jahres großes an.

dies manifestierte sich zum einen gut vor einem monat in dem free-album release von bert on beats.
wer die geminderte soundqualität als ausreichend empfand konnte mittels der facebook page des labels „antenna of talinn“ umsonst downloaden.

das album ist erste sahne und entgegen anderen genre-releases äußerst abwechslungsreich.
wie sollte man das nun noch toppen?

kein problem, the MAN-himself hat es endlich geschafft sein lang angekündigtes Debut an den start zu bringen.
unter dem mehr als passenden titel „rambazamba“ hat es sich daniel haaksman nicht nehmen lassen und wird die nächste bombe nachlegen.
dazu gibt es vorab schon mal ein exklusives snippet mit einigen tracks des im mai erscheinenden albums.

listen here:

20/03/2011

hab ich noch wat anner…

von Rudolph Beuys

…NOZE sind samstag den 26.3.2011 im astra und geben ein lupenreines konzert.

den jungs ging wahrscheinlich von der ewigen abfahrt die puste weg und mussten mal dringends runterkommen und durchatmen.

was liegt da näher als gleich wieder auf die bühne zu rennen und ein komplett neues set-up zu liefern.
noze haben ihr neues album „dring“ (get physical 4.4.11) im bandgefüge aufgenommen und bringen dies nun auf die bühne.

die freizügige und feuchtfröhliche revue der letzten jahre war zwar richtig geil, aber ich freue mich darauf noze mal in einem anderen kontext zu sehen.

als support leisten raz ohara und nu ganze arbeit um uns auf A Journey To The Feathered Sun zu nehmen.

wer mehr über das neue noze project erfahren will sollte sich defintiv diesen text durchlesen und am samstag einfach ins astra kommen.

wir erleichtern euch den weg und verlosen 2×2 listenplätze unter allen comments bis freitag, 25.3. 20:00

tickets gibt es hier

zur aftershow party gehts dann bitte in die renate.

Schlagwörter: , , , ,
19/03/2011

dop dop zip

von Rudolph Beuys

was sich anhört wie das öffnen einer cola dose ist das line up für die nächste meet: party im watergate.

der club hat es sich nicht nehmen lassen und dop dazu verpflichtet gleich zwei mal an den start zu gehen.
aber alles der reihe nach…

der abend wird eingeleitet von zip, co-founder von perlon und host der get perlonized party in der panne bar.

der rest des abends wird dann von dop im alleingang bestritten.
zuerst wird live performt und dann seicht der morgen mit einem dj set empfangen.
und das die herren ihr handwerk auf beiden gebieten beherrschen, versteht sich von selbst.
2010 veröffentlichten die rampensäue u.a. ihr album greatest hits auf circus company, welches durchtränkt von ihrem burlesque artigem house-entwurf war. ähnlich wie die beiden schwerenöter von nôze, performen dop selten mit oberbekleidung und nüchternheit. außerdem erschien die 6te watergate cd mit einem mix der drei trinkfesten franzosen.

an diesem abend kommt also zusammen, was zusammen gehört. wir verlosen 1×2 Listenplätze unter allen comments.

16/03/2011

friede-freude-eierkuchen

von Rudolph Beuys

berlin ist stolz auf seine jüdische kultur und besonders schön finde ich, dass sie auch tief in die berliner partyszene integriert ist.

was lege auch ferner?
das purimfest oder auch der purim karnival findet im jüdischen kalender jedes jahr statt und dient dazu den unterschied zwischen gut und böse zu vergessen. wie? na durch übermäßigem alkoholkonsum, und das steht sogar im alten testament (buch esther).

dort wird beschrieben wie man vor tausenden jahren die errettung aus der persischen diaspora gefeiert hat.

und zwar mit reichlich trara und bumsfallera.
Purim ist ein fest der freude und soll auch so begangen werden. mittels kostümierung und trinkgelade wird der befreiung der juden gedacht.so sind wir alle am samstag, den 19ten in den suicide circus geladen um gemeinsam eine jahrtausendalte jüdische tradition zu begehen.

aber neben kostümierung und räumlichkeiten fehlt natürlich noch ein line-up, dass der party ebenbürtig ist. so wird von anfänglichen disco-tunes über house bis zu minimal ein breites spektrum abgedeckt.

neben den residents james blonde und magit cacoon (beide sweat lodge),  sind auch david dorad von den bachstelzen vertreten und the dj formerly known as humus.

im letztem jahr hat elie eidelmann (humus) sein eigenes label jack off an den start gebracht und nach releases von iron curtis und filipsson & ulysses, letzte woche oliver deutschmanns „waterfalls ep“ released. die nächste label party wird im april im dunkel in cph stattfinden und im sommer gibt es dann eine präsenz auf dem waterfloor des watergate.

nicht minder busy, wenn nichts sogar mr. busy ist momentan mano le tough. der junge ire hat so ziemlich jede spielart drauf.

momentan warten etliche remix auf ihre veröffentlichung, u.a. ein remix für stones throws aloe blacc und kaspar björke auf hfn music:

aber auch eigene releases werden nicht vernachlässigt. demnächst werden zwei tracks auf dirt crew erscheinen, sowie auf prins thomas imprint internasjonal die „those lights are lives EP“.

hier noch ein set von elie und mano zum einstimmen

unter allen comments verlosen wir 1×2 Listenplätze. kostüme nich vergessen!!!

15/03/2011

Feiertagsstimmung

von Rudolph Beuys

das gute an so einer großstadt wie berlin, ist eine gepflegte partyszene.

trotzdem gibt es natürlich leute die ohne feiertag nicht tanzen gehen können.

falls mal gerade wieder feiertagsflaute ist, zeigen sich aber noch andere vorzüge unser äußerst interkulturellen metropole.

Es gibt genügend stadtbewohner die ihre wurzeln auf einem anderen flecken der erde haben, und die bringen natürlich ihre eigenen feiertage mit.

so wird es diese woche, trotz fehlender staatlich verordneter festtage, richtig bunt.

am donnerstag, den 17. 3.2011, läd die deutsch-irische gesellschaft zum ersten St. Patricks Day Festival. 16 Uhr gehts am spreewaldplatz los.
folgt einfach dem regenbogen.
in mitten der goldtöpfe gibt es dann dudelsackmusik, tradionelle tänze und einiges mehr.

wie praktisch das die afterparty gleich nebenan in der kleinen reise stattfindet.

die z.t. irischstämmige crew der kleinen reise wird zum einen selbst auflegen, zum anderen hat man sich tatkräftige unterstützung aus westlicheren gefilden besorgt.

aus new york sind no regular play und slow hands gebucht. die ja dem feierwütigen volk in berlin nicht unbekannt sein dürften.

die iren wissen halt zu feiern, und so holen sie sich aus dem vielversprechenden wolf+lamb stall gleich zwei acts.

Wir verlosen unter allen comments, die wenigstens versuchen uns den sinn des st. patricks day zu verklickern, 1×2 listenplätze.

15/03/2011

geht dich nen scheißdreck an

von Rudolph Beuys

Juhu

morgen ist es wieder soweit, keine rechte auf musik, lineup, timetable und sowieso namen.

D.B.
A.P.
R.
&.M.
R.2
D.M.

alles is „geheim“ und „unwichtig“ – wichtig ist nur das erscheinen und das sollte bei dem „killer“-lineup jawohl zahlreich sein.

well done!