Archive for April, 2011

28/04/2011

homecoming

von Rudolph Beuys

the pack has left the building.

jetzt sind se wieder übern teich. man fühlte sich ja auch schon leicht überfordert durch die massive präsenz von wolf+lamb vs soul clap. aber jetzt sind sie wieder weg und wir können nur von den erinnerungen zehren.

michelberger, oye store, renate, watergate, ego, farbfernseher und und und.

scheinbar liegen wir diesem spielwütigem rudel sehr am herzen, sonst hätten sie uns wohl nicht so dermaßen beglückt.

hier paar impressionen:

@michelberger

@oye recordstore, mehr fotos auf der fb-page von oye store

mehr unter doublestandard.

Advertisements
28/04/2011

beast down…

von Rudolph Beuys

…I put my beast down

morgen kommt „hot sauce committee part II“ in die läden. die beastie boys veröffentlichen endlich ihr neues album.
wer sich vom cover abschrecken lässt ist selber schuld, die jungs haben ja in den vergangenen wochen nichts unversucht gelassen um die spannung zum überkochen zu bringen. ob mit master cameo-teaser, komplett stream, oder live stream ausm madison square garden.
sie meinen es so gut mit uns, da kann man sich nur aufrappeln, in den plattenladen seines vertrauens stapfen und zuschlagen.

fehlen nur noch ein paar deutschland gigs, can´t hardly wait!!!

hier nochmal die gesamte teaser-dröhnung. morgen ist beastmas und heute der beastige abend. ideales kontraprogramm zum tv-schmu.

der cameo-overload-teaser

der madison sqaure garden live stream

und die einzelnen tracks via soundcloud

28/04/2011

sweet teenage angst

von Rudolph Beuys

was passte besser zum ende der 90er als die totale zerstörung.
atari teenage riot schmetterten seit mitte der neunziger bereits drei alben unters volk und untermalten mit ihren noise-hardcore-gabba gemisch die gegenbewegung der flower power rave society. bis zum vorzeitigen ende.
seit 1-2 jahren touren die urmitglieder, alec empire und nic endo zusammen mit cx kidtronik als atr update.

diesen sommer erscheint nun das erste album seit mehr als zehn jahren. via rcrd lbl gab es letztes jahr bereits einen kleinen teaser-track namens „activate“ der auf dim mak released wurde.

nun erscheint „blood in my eyes“, die vorab single zu „is this hyperreal?“ als kostenloser download.

eine fette tour steht auch schon an, die die drei vollzeit revoluzzer durch die ganze welt treibt, allerdings stehen bisher nur zwei deutsche festival dates an, melt! und méra luna.
letztes jahr durfte man atr noch auf der fusion bewundern und ich kann mri gut vorstellen, dass es dieses jahr wieder geschieht.

am 1.mai gibt es zwar keinen demo-auftritt der truppe, dafür aber ein gastspiel für zdf im trafo (tresor) ua. mit planningtorock.

27/04/2011

mixtape madness

von Rudolph Beuys

grade mal drei tage wieder am netz und schon ein überfluss an sets dem man kaum nachkommen kann.

1 – mandy waren sich nicht zu schade und haben dem urb magazine rede und antwort gestanden und gleich noch einen live mitschnitt von einem watergate set mitgebracht. hier

2 – via muno podcast gibt es ein set von mano le tough zu hören und downloaden.

3- ra.256 kommt von gabor schablitzki, besser bekannt als ex-one half of wyoming. hier

4 – dam funk ist dem ruf von oki-ni nachgekommen und hat ein killer mixtape zusammegstellt, strictly vinyl: ms20 und ms 19 kamen übrigens von marcel dettmann und martyn!

27/04/2011

paramPAMPAram

von Rudolph Beuys

anfang des jahres wurde ja bekannt das koze es mit marcus fink auf pampa so ziemlich rund laufen lässt, neben dem bereits erschienen album von isoleewell spent youth“ erscheinen noch dieses jahr platten mit albumlänge von koze selbst, die vögel und robag wruhme. außerdem darf sich die kölnerin ada freuen in den kreis der album-ankündigungen von pampa aufgenommen zu sein.

wruhmes album „thora vukk“ erscheint bereits diesen freitag und als wenn das nicht freude genug wäre sponsorte er bereits montag via resident advisor einen ra: podcast. getreu dem trend die four to the floor zu misachten finden sich illustre tracks von hildegard knef, toro y moi, rocko schamoni, veronika fischer, common und und und, passt nicht? na denn hör dir das lieber ma an:

download direkt hier oder via resident advisor.

via fact mag gibt es auch schon einen vorab track

der schwede axel boman verewigte sich ja auch schon mit „holy love“ auf pampa.
wer den herrn mal erleben möchte hat diese woche gleich drei möglichkeiten dazu, und zwei davon bereits heute.von 19-21 uhr ist er im livestream auf livebeats zu hören und im anschluss findet er sich an einem mittwoch im farbfernseher ein.

wer es allerdings richtig dicke brauch sollte sich freitag in die panne bar begeben. dort wurde axel zur made to play party geladen. u.a. mit den martin brothers, zombie disco squad und chief operator jesse rose, der sich nach seinem L.A. exil mal wieder in berlin techno city einfindet.

ebenfalls im hause berghain aber am donnerstag veranstaltet pantha du prince anlässlich der vö seines remix-albums von „the black noise“ ein kleines live happening mit ihm selbst  und die vögel, rahmenprogramm bietet dial kompagnon efdemin. 18 eur

1/2 die vögel macht einen mense reents, das multi-talent und der übersympath in einer person. meiner meinung nach hat dieser man indie, techno und deine mutter gerettet, ob bei den zitronen, stella, egoexpress, solo oder eben bei die vögel. und als ob das musiker dasein nicht schon reichen würde stemmt der herr in hamburg auch noch ein studio und schlägt sich mit so hanseln wie 1000robota rum.
neben donnerstag im berghain findet sich der herr auch am freitag im ://about blank ein um mit stella erneut auf der bühne zu stehen. param

13/04/2011

with tears in my eyes

von Rudolph Beuys

oh man, wenn ich an das kommende wochenende denke wird mir warm ums herz und ich kriege kopfschmerzen.

kann mir bitte jemand verraten wie man das alles unter einen hut bringen soll?

mitwoch sind wolf+lamb all night long im farbfernseher, sowie die no-lo-fi-surf-punks von no age in der säulenhalle des berghains. im berghain findet sich übrigens am samstag auch der neue stevie wonder james blake zu einem gastspiel ein, is aber ausverkauft. im anschluss dann auf der greco-roman party im picknick mit nem dj set.

donnerstag geht es volles karacho ins watergate zu audiolith.

am freitag spielen in der tausend bar die teenagers (check out quentins tumblr) und im magnet kakkmaddafakka. außerdem feiert fernab der üblichen trampelpfade das luzia sein vierjähriges in der malzfabrik, mit u.a. damian lazarus (head of crosstown rebels), john roberts live+dj (dial), aerea negrot live (new hercules & love…-voice).

samstag is natürlich tricky as hell.
exquisite feiert 5 jähriges bis montag früh mit turmspringer, dave dk, dub taylor, cinthie, e-kreisel, funkentröm…; wolf+lamb vs soul clap fandens im watergate so schlön das man gleich noch ein booking in der renate nachschiebt und im tape feiert krakatau, das neue label von bodi bill (hier neues dj-set) mit freedarich, thomalla und lake people.

last but not least, um euch die entscheidung etwas zu erleichtern, verlosen wir 2×2 listenplätze fürs horst. via comment

denn, keinemusik hat es mal wieder geschafft eine party zu stemmen. getreu dem motto, what ever i said, what ever i did, i didn´t mean it, i jus want u BACK for good, want u BACK, want u BACK, want u BACK for good.

back in da hood for some good music sind &me, rampa, reznik und david mayer. außerdem wird monja gentschow zu gegen sein, ihreszeichens verantwortlich für das artwork von keinemusik, und ihr unwesen treiben.

07/04/2011

won´t get no sleep

von Rudolph Beuys

wahnsinn wie die zeit vergeht. das letzte album-release von arnaud rebotini ist schon wieder drei jahre her.

music components“ hieß das gute stück und auf dem hat hr. rebotini mal ordentlich seinen synthi-fetisch ausgelebt, wurde es doch nur mittels 15 oldschool analog geräten produziert.

wer ihn nicht daher kennt erinnert sich vielleicht an das projekt black strobe. ursprünglich als duo zusammen mit ivan smagghe scharte rebotini nach smagghes ausstieg eine band um sich und brachte das projekt auf die bühne, das war 2007.
es passierte zwar ne menge, aber in letzter zeit nicht sonderlich viel, das ändert sich nun .

diesen monat launched rebotini sein neues label „blackstrobe records“ und veröffentlicht zwei neue tracks mit remixen von motor, the hacker und mixhell. die single wird „personal dictator“ heißen und passt recht gut zu rebotini, hat der doch in all seinen projekten die hose an (daher auch der ausstieg smagghes).

nach dem release gibt es noch eine neue black strobe ep und eine black strobe greatest hits. das neue album von rebotini namens „someone gave me religion“ erscheint im mai auf k7.

diesen freitag findet der record release im butzke statt. mit dabei sind u.a. kotelett & zadak, rebotini LIVE und black strobe mit dj set.

wir verlosen 2×2 Listenplätze unter allen comments bis freitag 20:00.

07/04/2011

3000° Wanderzirkus

von Rudolph Beuys

selbst der de-bug ist es schon aufgefallen, dass in meck-pomm so einiges geht.

Ist ja eigentlich auch nicht so schwer, die Fortschritt3000-Posse zieht ja mit ihrem Wanderzirkus nun schon seit letztem Jahr durch die lande. selbst das 3000°-festival wurde weit über die grenzen des bundeslands erhört. und welche ausmaße das fusion-festival genommen hat ist ja jedem klar.

auch auf den dazugehörigen labels tzut sich einiges. so ist erst kürzich auf 3000°records das debut-album von schäufler&zovsky erschienen. da sich in dem act mecklenburger gelassenheit mit der berliner getriebenheit vermählen strotzt „the village“ nur so vor House klängen die ihre nähe zum dub nicht verleugnen.

auf acker records erscheint dieser tage part 2 von molles „my hidden playground“ release. auf part 1 zeigte mollono.bass bereits sein können im umgang mit frühlingsgeschwängerten housetunes.

da das ende der wanderzirkus-tour nun kurz bevorsteht, wird es nochmal ein heimspiel im rahmen der sos u.ground parties geben.

diesen samstag wird auf drei floors der kulturkosmos gerockt. neben einer reihe von djs spielen auch einige live acts auf, also ein richtig schönes kleines mini-festival in der vorsaison.

3000grad hat uns 1×2 Listenplätze für alle die dem tristen alltag der großstadt mal übers wochenende entfliehen wollen. via comment on blog bis samstag 16:00

aber allzulang müssen wir auch nicht warten. am 14. mai wird es ein 3000° special im rahmen der klangkost parties im k-pax geben.

02/04/2011

howlin´ in the gate

von Rudolph Beuys

Wolf+Lamb vs. Soul Clap

heute abend ist es soweit. k7 feiert den neusten dj kicks release im watergate mit den 4 hauptprotagonisten der neuen mix-cd wolf+lamb und soul clap.
die beiden acts werden den mainfloor ganz allein bespielen und das natürlich parallel.

aufm waterfloor sind die dänen von tartelet zu gast und bieten ein labelshowcase plus early morning set von fredski, also ideal zum ein- und ausschwoofen.

außerdem lief die letzte woche auch der video contest zu „lonely c“ von soul clap und charles levine, aus. ich muss allerdings sagen das die wahl bestimmt sehr schwer war, da alle teilnehmer echt saubere arbeit geleistet haben. hier mein favourit, aber nicht der gewinner