Posts tagged ‘efdemin’

19/05/2018

Headroom with Efdemin, Ray Kajioka (Live), Maral Salmassi

von Rudolph Beuys

Line-up /

Efdemin (Naïf | Dial)
Ray Kajioka (live) (Kanzleramt | Parabel)
Maral Salmassi (Konsequent)
Phonatic (Headroom)
Jay Quentin (Headroom)

We are giving away 2×2 guestlist, for more infos see below.

read more »

Advertisements
24/08/2013

blank generation – ploetzlich mit boddika

von Rudolph Beuys

keine ahnung ob es ein bloeder zufall oder ein kleiner seitenhieb auf dieses sell-out event im exil ist. im about blank spielt heute nacht BODDIKA, und das fetzt auf jeden fall.

der herr hat ja schon mit seinem vorgaenger projekt INSTRA:MENTAL eine breite masse zufrieden gestellt. was er aber seit geraumer zeit als BODDIKA fabriziert, ist schon state of the art. mit seinen releases auf seinem eigenen label nonplus, die koops mit joy orbison oder eben die split-ep mit four tet. alex green, wie boddika sonst so heisst, hat genau die schnittstelle zwischen techno/house und bass gefunden, mit denen er beide lager gleicher maßen triggern kann.

aktuell ist auf dem label SWAMP81 seines kumpels loefah mal wieder eine ep zu haben, auszugsweise auf soundcloud zu hoeren:


PETER VAN HOESEN steht boddika in sachen grenzueberschreitung nichts nach. seit ueber zwanzig jahren steht der belgier schon hinter den reglern und hat von ziemlich hartem techno bishin zu vertrackter elektronika so einiges auf lager. im gegensatz zu boddika hat van hoesen schon des oefteren im blank gespielt.
neuerdings gehoert er auch zum erweiterten ostgut ton repertoire.

davon kann auch EFDEMIN ein lied singen, der wahlberliner hat ja nicht nur mit seinem label ein stein im brett beim alten heizkraftwerk, sondern ist auch selbst durch deren booking agency vertreten. das heisst aber nicht, dass der house connaisseur nicht offen fuer neues waere. heute nacht wird er ein back2back set mit RESOM spielen.

das line-up wird komplettiert durch SILVA RYMD, SVEN WEISEMANN, LADY BLACKTRONIKA und einigen mehr.

wir verlosen 2×2 listenplaetze bis heut abend um 18 uhr via mail an win (ed) beatrausch.com mit dem betreff RATION

28/08/2012

das alles und noch viel mehr…

von Rudolph Beuys

jacob korn produziert seit 2007 vornehmlich house-musik, zumeist auf uncanny valley, dem 2 jahre jungen imprint, dass für hauptsächlich dresdener acts als homebase gilt.
neben jacob zähen natürlich auch albrecht wassersleben, cuthead, cv box und conrad kaden dazu. das sind bei weitem noch nicht alle, versteht man es ja auch nicht nur musiker ins kollektiv zu involvieren.
das bei uncanny valley alles bestens läuft zeigt jawohl, dass man nach 2 jahren bereits eine eigene party im berghain schmeißen darf.

read more »

09/02/2012

geht tief – geht hoch

von Rudolph Beuys

also das get deep dieses jahr mit so einem lineup um die ecke kommen hätte ich nun echt nich gedacht. aber qualität zahlt sich eben aus.

read more »

11/01/2012

birds flying high

von Rudolph Beuys

3×2 gästeliste, details siehe unten

bin ich im falschen club oder wat? es is doch erst freitag.

der skull floor auf der hitchcock party liest sich ja wie das who is who des panne-berghain komplexes.

read more »

27/04/2011

paramPAMPAram

von Rudolph Beuys

anfang des jahres wurde ja bekannt das koze es mit marcus fink auf pampa so ziemlich rund laufen lässt, neben dem bereits erschienen album von isoleewell spent youth“ erscheinen noch dieses jahr platten mit albumlänge von koze selbst, die vögel und robag wruhme. außerdem darf sich die kölnerin ada freuen in den kreis der album-ankündigungen von pampa aufgenommen zu sein.

wruhmes album „thora vukk“ erscheint bereits diesen freitag und als wenn das nicht freude genug wäre sponsorte er bereits montag via resident advisor einen ra: podcast. getreu dem trend die four to the floor zu misachten finden sich illustre tracks von hildegard knef, toro y moi, rocko schamoni, veronika fischer, common und und und, passt nicht? na denn hör dir das lieber ma an:

download direkt hier oder via resident advisor.

via fact mag gibt es auch schon einen vorab track

der schwede axel boman verewigte sich ja auch schon mit „holy love“ auf pampa.
wer den herrn mal erleben möchte hat diese woche gleich drei möglichkeiten dazu, und zwei davon bereits heute.von 19-21 uhr ist er im livestream auf livebeats zu hören und im anschluss findet er sich an einem mittwoch im farbfernseher ein.

wer es allerdings richtig dicke brauch sollte sich freitag in die panne bar begeben. dort wurde axel zur made to play party geladen. u.a. mit den martin brothers, zombie disco squad und chief operator jesse rose, der sich nach seinem L.A. exil mal wieder in berlin techno city einfindet.

ebenfalls im hause berghain aber am donnerstag veranstaltet pantha du prince anlässlich der vö seines remix-albums von „the black noise“ ein kleines live happening mit ihm selbst  und die vögel, rahmenprogramm bietet dial kompagnon efdemin. 18 eur

1/2 die vögel macht einen mense reents, das multi-talent und der übersympath in einer person. meiner meinung nach hat dieser man indie, techno und deine mutter gerettet, ob bei den zitronen, stella, egoexpress, solo oder eben bei die vögel. und als ob das musiker dasein nicht schon reichen würde stemmt der herr in hamburg auch noch ein studio und schlägt sich mit so hanseln wie 1000robota rum.
neben donnerstag im berghain findet sich der herr auch am freitag im ://about blank ein um mit stella erneut auf der bühne zu stehen. param