Archive for Oktober, 2011

31/10/2011

bitch bitch I´m ill

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 2×2 GL für das bpitch labelshowcase im watergate!

das watergate ist ja sowas wie die gute seele der bermudas. sind die besitzer ja auch gründer des dieses jahr zum zweiten mal stattfindenden fly bermuda events in tempelhof, und mitinitiatoren der days.
daher verwundert es auch kaum, dass ein teil der sehr qualitativ hochwertigen parties, eben dort, im watergate, stattfinden.

wenn man freitag früh von der keinesouvenir party die 5-6 stufen des clubs runterwatschelt und mit glück den weg über die oberbaum zu bestreiten hat, kann man sich auf ein baldiges wiedersehen freuen.
am freitag abend findet nämlich das bpitchcontrol labelshowcase im watergate statt.

das letzte fand ja bekanntlich im berghain statt, und nötigte einige dazu, sich ans ende der schlange beim hellweg einzureihen.
damit ihr dieses mal einen kleinen vorteil habt, verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze in koop mit dem label und dem club.

wer sich dann ins innere geschält hat, darf sich auf dem waterfloor z.b. auf aerea negrot freuen, die gerade ihr debut album „arabxilla“ releaste und nun mal mehr zeit für ihre eigene musik aufbringen muss. gefolgt von ellen allien und chloé die beide auflegen werden.
oben is natürlich auch die skinnerbox mit einem live-act vertreten umrahmt von thomas müller und kiki.

also 2×2 GL via comment! verlosung endet freitag 20 uhr, gewinner werden per mail benachrichtigt.

BPitch Control Showcase @ Watergate / Berlin – 2011-11-04

Berlin Music Days 2011
Friday 04.11.2011
Watergate
Falckensteinstr. 49
10997 Berlin

UPSTAIRS:
01:00 – 03:00 Kiki
03:00 – 04:30 DJ Red
04:30 – 05:30 Skinnerbox LIVE
05:30 – End Thomas Muller DJ
WATERFLOOR:
00:00 – 02:30 Dance Disorder
02:30 – 03:30 Aérea Negrot LIVE
03:30 – 06:30 Ellen Allien
06:30 – End Chloé

Live from Watergate Berlin streamed by wahwah.fm
All live. All night
Listen through
www.wahwah.fm
facebook.com/wahwahfm.official

Website
Facebook BPC Event
Facebook Event
Resident Advisor

Advertisements
31/10/2011

all sold out – keinesouvenir

von Rudolph Beuys

Wir verlosen 3×2 GL für die keinesouvenir party im watergate.

zu den bermudas, die ja bekanntlich nicht nur mit ihren megarave event am samstag, dem fly bermuda, tausende von touristen in die stadt locken, haben sich keinemusik und souvenir nen kleinen spass erlaubt.
am donnerstag findet im watergate die symbiotische verbindung beider labels/crews ihren vorzeitigen höhepunkt, in einer gemeinsamen showcase-nacht.

von keinemusik gibt es dann die geballte ladung, alle 5 dj´s werden sich die nadel in die hand drücken und den waterfloor mit einem back2back2back2back2back überfluten.

oben steht dann alles im zeichen des origami-schwans. re.you wird trotz bekannter live-qualitäten lieber ein bissel auflegen um seinem bruder santé mehr platz fürs live p.a. zu geben. außerdem werden wahrscheinlich die gebrüder schwarz mit einem sehr langen set aufwarten.

highlight des abends und beider floors, wird aber die premiere von ruede hagelsteins neuem live-projekt „ruede hagelstein & the noblettes“. bisher einzige möglichkeit dieses noch 2011 zu erleben.

am 18. november erscheint dann „soft pack“, das debut album des projekts. die de:bug ließ sich sogar zur „electro-folk“ bezeichnung hinreißen. also es wird sehr melodiös und stripped to the bone.

für alle die das genauso spannend finden und lieber an der kurzen schlange stehen, verlosen wir dank souvenir music 3×2 Gästelistenplätze via comment. verlosung endet mittwoch um 20 uhr!

30/10/2011

adumreb drumrum

von Rudolph Beuys

was die bermudas ausmacht sind ja nicht nur die nächte, auch tagsüber und abends gibt es veranstaltungen, die weit über das normale club-rein-raus spielchen hinausgehen.

spielchen is gut gesagt, von 11-20 uhr findet am arsch der welt nämlich ein fussballturnier der besonderen art statt, 10 teams spielen um den weekend cup, und alle haben irgendwas mit der szene am hut. als besonders schmankerl is jede crew ne gewisse zeit für die musikalische untermalung zuständig.

ebenfalls am donnerstag findet zb auch eine weitere fotoausstellung statt. diese hat sogar einen richtig starken bezug zu berlin und der szene, die diese statt seit über zwanzig jahren belebt.
daher gibts auch wie letztes jahr das klassentreffen der alten schule im horst. neben der zeitmaschine ausstellung mit zahlreichen aufnahmen aus den neunzigern spielen u.a. wolle xdp und tanith auf.
start is 20 uhr und kosten wirds 5 euro.

zeitgleich läd auch das in-edit festival in den kater holzig.
das in-edit versteht sich als internationales musik-dokumentation und -film festival. an drei abenden werden einige perlen des genres gezeigt, die zum teil erstmalig in berlin laufen.
eintritt wird wohl immer zwischen 3-6 € liegen und start is immer um 20 uhr.
am donnerstag wird die doku über produzenten legende arthur russell gezeigt:

freitag dann „high on hope“ die die beweggründe und entwicklung der acid-house bewegung ende der achtziger im uk dokumentiert:


und samstag dann die tresor doku von tilman künzel, die sich mit den anfängen in den neunzigern, bis zu seinem vorzeitigem ende anfang der 00er beschäftigt. trailer gibts hier

außerdem lockt auch noch die all2gether konferenz in den kater. besonders interessant finde ich den block von 12.30-16.30 uhr im kino des katers. vorher gibts noch ne eröffnung durch eine performance von bill drummond of THE KLF!!! in der galerie. dort finden beide tage eher musikwirtschaftlich-spezifische diskussionen und präsentationen statt.

im kino heißt es aber ab 12.30 „welcome to the robots“, ein einstündiger vortrag von raphael krickow (disco boys) über die entstehung und entwicklung der elektronischen tanzmusik von den frühen achtzigern bis heute. im anschluss wird der fokus in zwei weiteren veranstaltungen mehr auf berlin gelegt, bevor man sich ab 18 uhr und für den rest des wochenendes auf musiktechnologische aspekte beschränkt.

also ab 13.30 von ra ne doku über die berliner szene und anshcließender runde mit cookies betreiber norman methner, sowie vertretern der club comission und ra.

ab 15 uhr 30 min vortrag von fresh meat ausm bmi, bezgl. der speziellen gradwanderung zwischen kommerz und underground in berlin.

16.30 dann roundtable zweck svverbesserungsvorschläge und bedürfnisse der club-szene mit watergate owner steffen hack, anja gehrlich vom schokoladen und ben de biel, von der ex-maria.
teilnahme pro tag kostet 10 eur.

also alles am freitag.  sowie auch 21 uhr für lau im tresor, ne runde zum thema was techno denn nun eigentlich is, mit thomas fehlmann und anschließender live-präsenz des altmeisters.

samstag is noch record store day, da gibts denn in ausgewählten geschäften massig special, limited und bonus editions. im oye store is allerdings ausnahmezustand, da gibts von 16-23 uhr dj-sets von jesse rose, m.a.n.d.y., smah t.v., catz ´n dogz, cuthead und und und, kein scheiß!

30/10/2011

doch nich bei dem wetter

von Rudolph Beuys

also wär dieser tage mit bermuda shorts vor die tür geht, hat irgendwas falsch verstanden.

es sind nämlich BERlin MUsic DAys. und die sind so bissel realer, als all die anderen komischen weeks und nights und days, die es das jahr verteilt über gibt, weil die bermuda´s sind wirklich son ding aus der szene heraus, irgendwie.

is auch nich wirklich alles abzocke, weil es gaaanz viele tolle sachen gibt, die man entweder für lau, oder für wenig geld machen kann, so wie schwarzfahren, oder klauen oder so.
da wäre zum beispiel der mittwoch, standardmäßig im farbfernseher (gehört aber nich richtig zu den bermudas, wurde halt nich infiltriert, darf aber trotzdem stattfinden;). kostet ja meist nichts, oder nur wenig, diesma cynosure nacht, spricht sich zünohschjörr. mit deadbeat, mike shannon und noch einem, kenn ich aber nich, die andern beiden schon, die sind geil.
auch geil find ick, dat die shade inc. (formerly known as berlin hilton) wieder am start is, und zwar im neuen flamingo-look-at-me-laden.
da is vor 12 nur 3 euro angesagt, und da spielt dillon live, die mag ich ja son bissel, laut flyer isse sogar jetzt bei bpitchcontrol. hätte jetzt auch gedacht, dat die schon paar alben draußen hat, aber laut waschzettel kommt dat ding erst die woche drauf.
außerdem gibt es wohl taiwanesischen import, der nur in berlin is, ums album mit peaches zu produzieren, n duo namens „“go chic“. also bissel mehr als semi-spannend das ganze.

aber die bermudas machen natürlich vorm mittwoch jetzt rein offiziell nich halt, da sind zwei sachen die den terminplaner zum bersten bringen.
im .hbc macht die groove ne ausstellung, die dann auch bis samstag läuft, vom ragnar, der die ganze zeit irgendwelche zimmer von djs fotografiert, wo die musik hören und machen. nen paar werden da wohl auch auflegen, kostet 5 euro. aber ich denk ma die tage drauf nichts. ahh, um das ganze interessanter zu machen fehlt das namedropping, also künstler die u.a. ihr zimmer von ragnar schmuck haben fotofafieren lassen sind villalobos, henrik schwarz, daniel wang, moritz von oswald. aber wer oder wie da an diesem abend in erscheinung tritt is natürlich geheim.

da wir ja für lau oder wenig kohle sagten, hier noch ein event mit free admission, im allerliebsten horst, den wir in dieser woche nicht das letzte mal belästigen werden.
am mittwoch is da nämlich hardwax happening, wat ja sonst meist sonntags is. und spielen tut da der paul st. hilaire, den man auch als tikiman kennt. los gehts da um neun, und paule spielt gegen elf. obs wieder feinet bbq gibt steht nicht da, aber könnt ja ma bei hardwax anrufen, die wissen das bestimmt, nummer is auf der homepage.

sooo das war der mittwoch, wat vergessen? ne glaub nich, fehlen noch donnerstag, freitag und samstag. sonntag is schnell abgeklärt, da is nämlich official afterhour im watergate.

mh, ne, donnerstag is zu geil, das geht hier sonst unter, ich mach lieber nen neuen post.

ahh, wat vergessen, mittwoch is noch ab 11 in der früh bis abends um 12 der bermuda kick off, ne scheiße, der is doch donnerstag.

aber trotzdem was geiles, zwar nich für lau und auch nich für wenig kohle, aber dem preis angemessen.
fürn zehner gibt es super geheime angelegenheit inner renate, life and death meets visionquest. entweder is dat so geheim, weil eh nich die großen namen spielen, oder gerade weil, lohnt sich bestimmt.

30/10/2011

haste die gesehn?

von Rudolph Beuys

immer diese leute…certain people, geht in die zweite runde.
diesen donnerstag vereinen das berghain und die meltboooking crew wieder ihre kräfte um dem berliner-szene-volk eine mischung aus underground und mainstream, party und konzert, laut und leise zu bieten.

was letzten monat mit so acts wie creep und planningtorock begann, findet diese woche seine weiterführung, ja, beinahe schon ausuferung.

die beiden haupt acts könnten unterschiedlicher nicht sein, sind sie sich aber eigentlich so nah.
darkstar brachten mit ihrem debut ´10 das dubstep genre dem mainstream so nah wie vorher nur burial. wobei sie dabei zeigten, dass man sich auch mit pop-bezügen in der bassmusik nicht zurückhalten muss. statt vocal samples hinter milchglas oder kopfhörer zu verstecken, arbeiteten sie selbst mit einem sänger zusammen. was uns das beschert hat brauch man ja nicht zu sagen. ohne sie wären die aktuellsten pop-stepper wohl kaum so durchgestartet. bevor sie sich nun an die arbeit des nachfolgers machen, gibt es für uns nochmal die möglichkeit sie in berlins techno-kathedrale zu sehen.

***


ähnlich war es auch mit den wild beasts, die mit ihrem zweiten album von ´09, aus der liebhaber ecke stießen und ihren erfolg des diesjährigen drittlings „smother“ vorbereiteten.
wär die wild beasts für irgendwelche uk-indie-toyboys hält, wird nach den ersten lied seine meinung stark überdenken müssen.

es gehört nämlich einiges dazu, seiner musik einen gesang hinzu zu fügen, der von normal krächzend bis hin zum falsett variert, und das nicht etwa im strophe-refrain wechselspiel, sondern innerhalb einer liedzeile. hayden thorpe, einer der beiden sänger, vermag seine stimmbänder so zu strapazieren, dass der normale indie-hörer eher weghört. so trennt sich die spreu vom weizen. wild beasts sind zum glück, immer noch das geblieben was sie waren, eine liebhaber-band.

als support spielen butterclock zusammen mit o F F, allesamt aus frankreich kommend, durften sie in der kantine schon einmal berghain luft schnuppern. gespielt wird eine mischung aus bass- und rnb-esque. wenn man so will kann man sie noch dem witchhouse trend nach weinen sehen, aber sie sind wirklich wesentlich hörbarer, als so manch anderen. nicht umsonst wird ihnen die ehre zu teil vom support slot in der kantine, die treppen rauf ins berghain zu rutschen.

tickets gibt es an der AK und natürlich bei KOKA36.
Berghain, 3. November, Einlass: 20 Uhr / Beginn: 21 Uhr
Tickets: http://www.koka36.de/darkstar%2C%20wild%20beasts%2C%20butterclock%20%26%20o%20f%20f_veranstaltung_43305.html
Berghain: http://berghain.de/event/277
Hyperdub: http://www.hyperdub.net/
Wild Beasts: http://www.wild-beasts.co.uk/
Butterclock: http://www.myspace.com/lauraandtheclock
o F F: http://www.off-is-love.com/

25/10/2011

raven-lärm-schlägerei

von Rudolph Beuys

1×2 Gästeliste für Naherholung Sternchen via comment!

Wir verlosen für den goldenen gig in der mitte 12 gästeliste. 22.30 geht es im sternchen erst mit der filmpremiere und dann mit dem konzert von egotronic los/weiter.

die naherholung ist in der berloinastrasse hinterm kino international!

_________________________

egotronic feiern 10jähriges, und das ziemlich ausgiebig, wenn man in betracht zieht, dass sie ja die letzten vier jahre non-stop on tour waren.

ob nun große festival-bühnen oder irgendwelche ajz´s. zu fein sind sie sich für gar nichts, und zu schade auch nich.

daher feiert man das aktuelle album release natürlich mit einer fetten tour, die mit einer berlin rundreise beginnt.
am samstag fallen sie gleich in drei clubs ein.

ab achte gehts für läppische 6 euro im white trash los. dann startet in perfektem ambiente die filmpremiere um 21.20 im naherholung sternchen, auch fürn sechser. als support sind kulla und istari am start.
ja genau, film premiere, der streifen heißt „schlägerei zum thema – die 10 jahre egotronic doku“ und wird dem album in der cd und vinyl veröffentlichung beiliegen.

einen späten abschluss gibt es dann im ://about blank, wo neben egotronic (3:15-4:30) auch rampue, kaput krauts und jede menge mehr abgehen. da liegt der eintritt bei 8-10 ökkn

das album heißt ürbigens „macht keinen lärm“ und klingt verkürzt genau so:


die erste single is auch schon draußen und heißt „rannte der sonne hinterher“, kann man sich hier angucken.

damit aber nich genug, neben tour single album gibt es noch ne geile sache die torsun ma hier ganz kurz erklärt:


ja genau, ein eigenes buch mit freundlicher unterstützung von kulla, das stellen die beiden dann auch morgen erstmalig gemeinsam im festsaal kreuzberg vor, mit begleitmusik und anschlussparty, kostet glob ick nen achter.
also alles relativ günstig, man kann sich ja die rosinen rauspicken um sich sein egotronic-päckchen zu schnüren.

also hingehen, kaufen und lieb haben, damit wenigstens ein act, dem tätervolk weiterhin sagen kann was sache is.

10 jahre egotronic heißt auch, 10 jahre antideutsch und spass dabei.

25/10/2011

clever & smart

von Rudolph Beuys

todd terje is ja dafür bekannt ein bissel weirdo zu sein, dass zeichnet sich in seinen produktionen, aber auch in allem was sonst so von ihm durchsickert.

seid neustem fröhnt er der banalen naivität auch in einem blog, „let´s nerd“. in dem widmet er sich einfachen fragen, die er seinen dj-freunden stellt, im wesentlichen über produktion, sampler, und alles drum rum. also was so ziemlich jeden musikproduzenten-laien interessieren würde, aber sich halt keiner traut zu fragen.

erster in der riege auserwählter is nun james murphy von dfa und lcd soundsystem. wer also lust auf bissel nerd talk hat kann sich gleich ins interview lesen.

die frage nach den kommenden opfern klärt terje ebenfalls sehr geistreich, indem er einfach sein opfer jemanden vorschlagen lässt.
so dürfen wir uns vielleicht auf morgan geist von metro area in der nächsten ausgabe freuen.

geist hat ja neben felix martin von hot chip auch einen remix für gomma´s neueste band the kdms angefertigt, via der gomma facebook page gibt es morgen eine von 5 testpressungen abzustauben.

25/10/2011

girls on film

von Rudolph Beuys

wir verlosen 2×2 gästeliste via comment.

diesen donnerstag findet in der renate eine party anlässlich des films girls gone vinyl statt.

girls gone vinyl ist ein filmprojekt der filmmacherin und djane jenny la femme, die mit dem film, auf die unterschiede und vorurteile gegenüber frauen, innerhalb der elektro-szene, aufmerksam machen will.

dazu begab sie sich mit ihrem team im frühjahr diesen jahres zum detroiter „movement“ wo von 107 acts auch 6 frauen vertreten waren, diese hat sie sich zur seite genommen, um mal ein bissel gender-studies zu betreiben. mit dabei sind u.a. anja schneider und deniz kurtel, von denen man auch schon ausschnitte via vimeo sehen kann.

neben berlin-based acts wie silvie foret, karina oder auch p.toile von clique bookings, darf man sich auf das live projekt von maayam nidan und vera freuen. das projekt mara trax gibt es schon seit geraumer zeit, wird aber durch die jeweiligen verpflichtungen der beiden damen, nur zu besonderen anlässen zelebriert. frage is jetzt nur obs nen back2back gibt oder live!?

wer bock drauf hat, kann sich via comment on blog eine von 2×2 gästeliste für den donnerstag in der renate sichern.

24/10/2011

montags-mischbänder

von Rudolph Beuys

ab und an macht man sich ja ma die mühe und stellt ein paar zusammen, eigentlich kann man das ja bei der fülle der online gestellten sets täglich, nahezu stündlich machen.

aber hier eine vor bissel diversität strotzende zusammenstellung.


den anfang macht felix martin, seines zeichens der andere mit der brille bei hot chip und eine hälfte des einen hot chip dj teams (von dem die mehr in richtung four to the floor gehen)
hat ne ganze menge uplifting tune sreingeballert und drückt ziemlich richtung tanzfläche in der ersten hälfte, findet dann aber seine mitte und drosselt gen ende das arschwackel-bedürfnis. geile sache find ich ja den berlin support mit u.a. tracks von moomin und massimiliano pagliara.


das endtempo des vorangegangenen sets nehmen wir gleich auf und werfen uns in diese perle des montaglichen afterhour sounds. mit 120bpm und weniger schleift uns lexy aka nicone durch den 5ten stil vor talent podcast, so müssen downloadable set klingen, genau für kopfhörer gemacht um in den weiten der urbanen herbstlichkeit seine eigene flamme im herzen am lodern zu halten. *sülz*
dieses set werde ich noch sehr sehr lange aufn pott haben.


ruhigere töne schlägt ja auch gerne mal cuthead, vonner uncanny valley posse an, wobei man sich bei seinen releases und sets nie in sicherheit wägen sollte, der typ kramt so einiges raus, und das bewundernswerte, es passt immer. hier startet er z.b. mit etwas fusion, zwischendrin einen unreleaseten eigenen track um am ende bei tyler the creator und seinem bastard zu landen.

und mit etwas hippidi hip hopgeht unser kleiner bandsalat auch zu ende. der tyler hype is ja nu so langsam in der kontroversitäts debatte erstickt, daher die etwas fresheren und political incorrect-eren das racist. verzichten wenigstens auf schwanzvergleich und homophobie, sind bissel open minded-ter. strotzen nur so vor wortwitz und bezugnahme auf popkulturelle wortspielereien.
sind übrigens am 12. dezember im festssal kreuzberg zu berlin, letztes jahr durft es nur der monarch sein, hoffen wir also für 2012 aus astra.
jedenfalls haben sich die herren die mühe gemacht und ein kleines mixtape zusammengestellt, schöne deepe sachen dabei.

24/10/2011

die würfel sind gefallen

von Rudolph Beuys

also das is glaub ich echt einer der plattesten überschriften in der 1 1/4 jährigen geschichte dieses blogs, bissel schäm ich mich ja, aber es geht um ein event das kometenmelodie heißt und der act  roll the dice. wer jetzt we 1,2 rock denkt is liegt aber sowas von daneben.

die musik von roll the dice lässt gleich ein meer von assoziationen in meinem kopf abspielen, keine ahnung wer auf diesen bescheuerten projektnamen gekommen is, von einem der auszog fever ray zu produzieren und seinem homie.

das bereits zweite album „in the dust“ erscheint dieser tage via britischem leaf label und gibt es bei self titled im stream zu hören.
vorab gibt es natürlich noch einen freetrack der mit großartigem video daherkommt.

die schweden peder mannerfelt (the subliminal kid) und malcolm pardon, sind am donnerstag in der berghain kantine, wobei ihr sound locker die kathedrale des mutter venues füllen kann. der trend richtung morricone is ja nichts neues in der aktuellen popgeschichte, und die vergleiche zu enigma udn vangelis brauchen roll the dice auch nicht zu scheuen. das ganze wird auch noch durch ein ausgefeiltes visuelles konzept abgerundet, von den videos bis zur liveset begleitenden videoprojektionen. gespielt wird übrigens auf analog-only, um der musik und dem erschaffen dieser einen gewissen impro-charakter zu gewähren.
wer sich also von den alles umschlingenden soundflächen etwas wärmen lassen möchte, ist am donnerstag in der kantine genau richtig.

tickets gibt es hier oder 1×2 via comment on blog.