fahr mal wieder der u-bahn

von Rudolph Beuys

fahrrad würd natürlich auch klar gehen. wie sagt man so schön, alle wege führen zum kotti, und von da aus is es auch nich weit in den südblock.

dort findet nämlich am freitag eine podiumsdiskussion zum thema „linke medien“ statt. initiiert hat das ganze phase2, die mit der veranstaltung auch gleichzeitig ihr zehnjähriges begeht und auf ihrer internetseite, gleich mal reüssiert, warum phase 2 immer noch andauert und nich in phase 3 übergegangen ist. dieser reflektionstext is aber auch so angelegt, dass man als normalsterblicher ohne adorno-studium gleich die ohren anlegt. von daher lohnt sich der besuch am freitag im südblock schonmal, um sich langsam wieder an das thema revolution anzunähern.

neben den phase 2 machern aus leipzig wurden vertreter der jungle world, straßen aus zucker (!) und opak mag geladen. wobei man bemängeln muss das sich linke medien ja nun nicht nur auf zeitungsmacherei beschränken. so geht aus dem eher undurchsichtigen pamphlet der website, irgendwie auch hervor, dass wohl jemand von lizas welt (!, siehe blogroll) und dem freien sender kombinat aus hamburg am start is (letztes wochenende übrigens mit „separat“ im naherholung sternchen verteten).

19 uhr gehts los und wer es schafft kann sich ab 22.30 auf die anschließende party freuen, oder halt einfach später kommen.

dann spielt nämlich neben den djs wilhelm vom leipziger conne island und resom (memory) auch glitterbug ein liveset.

glitterbug ist till rohmann, und till rohmann ist einer der beiden begründer des c.sides festivals in israel (der andere ist videokünstler ronni shendar, der neben obigen video auch für die visualisierungen von tracks von gold panda verantwortlich ist). der kölner ist also mit dafür verantwortlich das multikultur und „übern-tellerrand-schauen“ regelmäßig in und aus den nahen osten transportiert wird. neben seinen tätigkeiten als dj und liveact ist er kurator, hörspielmacher, soundtrackkomponist und das nicht von zeit zu zeit sondern permanent nebeneinander. so darf man sich dieses jahrvon glitterbug noch auf eine neue ep zusammen mit dem new yorker konroy, eine eigene ep names „egress“, die sich in 4 tracks kompositionen für streicher und elektronischem widmet. ein neues album ist für ende januar 2012 angekündigt und wird „cancerboy“ heißen und autobiografisch sein.

seit einem monat gibt es eine neue doppel cd auf c.sides mit beiträgen von glitterbug selbst und u.a. auch khan, gold panda, mitgliedern von efterklang, sowie brandt brauer frick, „audible approaches for a better place„.

glitterbugs beitrag enthält unterstützung von der  israelisch-palästinensischen sopranistin enas massalha, listen below.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.