Posts tagged ‘white’

13/05/2016

LPZ CALLING: PROTO /w CHRISTIAN S + CLEVELAND

von Rudolph Beuys

berlin is sonntag wieder vollgeschissen. irgendsoein strassenfest, nicht das wir das nicht gerade erst hatten, und uns ja mit der fete de la musique in einem monat wieder ereilt.

gut im prince charles ist j.a.w. und der babba spielt auch ma wieder. aber leute, montag ist frei. da hab ich echt kein bock wieder hier zu versiffen. lieber in der zone, ab nach leipzig, ins I.F.Z., dem einzig wahren technotempel im osten der republik.

die veranstaltung die mir jetzt schon den schweiss in die kimme treibt nennt sich PROTO und hat mit der ersten ausgabe und stargast Barnt vor fast genau drei monaten den laden zum platzen gebracht. ja genau, zum platzen, das I.F.Z., diesen riesigen laden.

Wir verlosen 2×2 Gästeliste für PROTO /w Christian S & Cleveland live (siehe unten)

read more »

Advertisements
15/05/2014

Hoch sollen sie jäcken!

von raver_rave

hijackin

Sie jäcken hoch! Thank god! Gäbe es Hijackin nicht, müsste man sie erfinden. Immer nur in der Panorama Bar rumhängen, wird auch auf Dauer alt. Und wo trifft man sonst noch auf solch liebevoll kuratierte Line-Ups für House-Liebhaber? Eben da: Hijackin im guten, alten Butzke. Hier spielt die Musik.

read more »

24/07/2013

about summer

von beatoerend

about

ich glaub diesen freitag steigt niemand am ostkreuz um –  grund genug, um dazubleiben, ist nämlich die veranstaltung in unserem lieblingsschuppen ://about blank.

725711-gentlepeople.incgentle people laden hier, zusammen mit ensemble & drift, zu einem sommerfest, dass sich gewaschen hat. hinter gentle people verbirgt sich ja unter anderem eine kleine kreativschmiede für ausgewählte künstler, die unter anderem auch für white records arbeitet, und mit ihren individuellen konzepten und showcases sehr schöne sachen auf die beine stellt. diesen freitag zumindest stellen sie gleich mehrere meiner persönlichen lieblingskünstler hinter die dj kanzel und sorgen garantiert für eine noch heissere nacht, als es diesen sommer eh schon ist.

ci1443_8466_san_soda

als headliner wurde san soda eingeladen, der das label we play house betreibt und selber immer wieder mit feinsten (deep) house perlen zu überraschen weiss.

der belgier wurde ja auch schonmal von aroma pitch in den farbfernseher eingeladen. die drei jungs von aroma pitch sind nämlich auch beim summer jam vertreten und gehören sowieso zu alten homies von gentle people. nicht nur eine kreativagentur sondern auch als dj alias ist gentle people unterwegs, dahinter versteckt sich übrigens jason, der auch schon auf white released hat und zusammen mit mitch, der zusammen mit aroma pitch mitbetreiber der cologne sessions partyreihe in köln ist, ein dj set abliefern wird.

weiterer headliner und auch einer meiner lieblingskünstler ist  johannes albert, labelhead von frank music und ebenso familienmitglied der white posse – dessen release album „hotel novalis“ haben wir ja im mai bei beatrausch vorgestellt. außerdem gibt es neben dem von aroma pitch auch einen beatrausch.fm podcast von ihm.

ich bin ziemlich aufgeregt, denn diesmal spielt johannes albert statt deepen und funkigem house ein technoset zusammen mit LEAVES.

Aim-450x450

um diese ganzen verwirrenden familiären verknüpfungen abzurunden wurde noch TRISTEN dazu geholt.  seinerseits auch bei white records und labelbetreiber von AIM vinyl. auch ein sehr zu empfehlendes vinyl only label, dass nicht mit beats aus der konserve aufwartet, sondern musikalisch hochwertig auch mal andere seiten elektronischer klangerzeugung raushaut.

der garten im ://about blank wird an diesem abend von ENSEMBLE gehostet. hinter ensemble steckt nämlich unter anderem der belgier GRATTS, auch bei we play house records,  und  der bringt seinen resident eklektiker mit.

und um den sowieso schon vielversprechenden abend abzurunden wird uns die holländische posse DRIFT frischen wind aus ihrer heimat präsentieren. drift kopf BRENT ROOZENDAAL spielt zusammen mit ALEX JENSEN b2b – dabei gehen die niederländer etwas härter zugange und zeigen uns was in der bassmusik abgeht.

wir droppen für den SUMMER JAM im ://about blank auch noch 1×2 gästelistenplätze. die gewinnt ihr mit einer mail und glück via win (ed) beatrausch.com und dem BETREFF  „about summer“ …

30/05/2013

eine nacht im “hotel novalis” …

von beatoerend

…verbringen wir morgen nacht zusammen mit Johannes Albert im salon zur wilden renate.

der aus dem spessart in franken stammende dj und produzent weiss seit mitte der 90er, wie er die herzen von housefans höher schlagen lässt. die langjährige bildung in sachen house endete 2010 mit einer ersten eigenen veröffentlichung auf WHITE Records und 3 jahre später nach diversen weiteren releases dann mit seiner ersten langspielplatte “HOTEL NOVALIS” auf seinem eigenen familiären label FRANK Music.

"hotel novalis" LP / Johannes Albert

nach dem check in im “Hotel Novalis” ist erst einmal lockeres eingrooven angesagt. im ersten der zwei features, zusammen mit Monosoul, feuert Johannes Albert uns dann mit frischen house chords, neben fröhlich treibenden acid elementen weiter an und schickt uns ein erstes mal auf die tanzfläche. weiter geht es – mal mehr in die tiefe mit entspannten downbeat elementen und dann wieder vor to the floor mit pumpenden drum machine rythmen angetrieben von zuckenden shakern, die kein tanzbein still stehen lassen. das zweite feature auf dem album, “Copa Systems”, wird von Iron Curtis unterstützt. sommerlich warme gefühle, gute stimmung und ein lächeln auf dem gesicht sind beim hören von “Hotel Novalis” nicht zu unterschätzende nebenwirkungen. Johannes Albert liefert mit seiner debut LP einen charmanten, authentischen und durchdachten housesound, der einen manchmal nostalgisch werden lässt,  die moderne note aber nicht aus den augen verliert und wo immer stilsichere freshness mitschwingt.

hört einfach selbst mal rein: https://soundcloud.com/vinylgroover/sets/preview-johannes-albert-hotel

und weil Johannes Albert mit seinem sound genau meinen geschmack trifft und ich nicht genug davon bekommen kann, hab ich ihn für einen neuen beatrausch.fm podcast überreden können. wurde auch zeit – nachdem wir ja eine kleine kreativpause eingelegt haben und umso schöner, dass wir so anknüpfen können.

grund genug morgen abend zusammen mit White head Oskar Offermann, Achterbahn D’Amour, die auch schon auf Frank Music veröffentlicht haben und ein liveset spielen werden, und natürlich Johannes Albert selbst im salon zur wilden renate des “Hotel Novalis” abzusteigen um eine schöne nacht zu verbringen.

wir verlosen dafür 2×2 plätze auf der gästeliste, wenn ihr bis morgen 16uhr eine mail mit dem BETREFF “Novalis House Suite” an beatoerend (ed) beatrausch.com schreibt.

und für alle interessierten, die sich die LP noch nicht gekauft haben – fragt einfach den DJ, best prices garantiert oder schaut doch einfach bei FRANK Music rein.

11/04/2013

weiß im prinz karl

von Rudolph Beuys

klingt jetzt nich so spektakulaer, aber is es.
Zwischenablage02

read more »

06/03/2013

meet some gentle people there

von Rudolph Beuys

jap, gentle people club is back.

nach dem gaudn start in 2012 und parties u.a. im kater holzig, geht es nun in die postapokalypse.

am donnerstag im cookies darf man sich dem party/event- konstrukt/konzept vom jason hergeben. der ist ja bekanntlich initiator vom GPC und hat neben dieser veranstaltungsreihe, einer ebenfalls im letzten jahr gestarteten konzert reihe und diversen labelmachenschaften auch ein neues studio.
brauch er auch, der herr legt ja nicht nur auf, sondern verbirgt sich auch hinter den GENTLE PEOPLE.
wer also aufmerksam das lineup gelesen hat, wird merken, dass er also zweimal in erscheinung treten wird, als dj und liveact.

aber ganz alleine kann man so einen abend ja nicht stemmen.
gast djs gibt es natuerlich auch noch, drei an der zahl – AROMA PITCH

die drei neu-berliner haben ihren einstand in der techno stadt ja ganz gut hinbekommen, labellaunch (APR) und partyreihe (at farbfernseher).
beatoerend durfte ihnen ja schon in einer beatrausch.fm sendung auf den zahn fuehlen. sehr sympathische junge menschen, mit einem aeusserst erwachsenem musikgeschmack.

wir duerfen 2×2 listenplaetze verlosen. einfach mail an win(ed)beatrausch.com mit dem betreff GENTLEKEKS

15/11/2012

fragestunde die fünfte…

von beatoerend

do pilots still dream of flying? diese frage stellt Oskar Offermann mit seiner ersten LP auf dem label WHITE Records, das er zusammen mit Adam Zawadzki 2005 gegründet hat. geschmackvoll arrangierter deep house – träumerisch, aber auch packend beschreibt offermanns erste LP ganz gut. fürs wohnzimmer geeignet, funktionieren seine tracks genauso auf dem dancefloor. überzeugt euch selbst und hört HIER rein.

umso mehr freuen wir uns auf heute abend. zu seinem ersten album, der Labelarbeit bei WHITE und seinem lieblingsessen steht uns Oskar Offermann heute abend 19h rede und antwort in der beatrausch.fm ausgabe #005 mit beatoerend auf radio alex.

09/10/2012

vater von william und harry

von Rudolph Beuys

das dieswöchige programm des am moritzplatz gelegenen bar-etablissments lässt keine wünsche offen.

am donnerstag finden sich MUSK ein. von denen man jetzt nich so viel weiß, nur dass sie bei LGDZ – laser ghetto disco zone veröffentlichen, exklusiv im shop von innervisions zu haben sind und scheinbar aus berlin kommen.
anhand der 5 soundcloud freunde lässt sich vielleicht erahnen wer dahinter steckt, oder auch nicht.

read more »

02/10/2012

etwas von bestand

von Rudolph Beuys

es gibt sachen die sind so gut das sie immer wieder kommen, einfach weil es an der zeit is oder sich halt so ergibt. natürlich ist dafür entweder kontinuität notwendig oder eben diversität.

read more »

12/07/2012

O O aufn melt

von Rudolph Beuys

ich hatte heute noch die gelegenheit oskar offermann abzupassen.

read more »